Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Aufwärmen, kämpfen, futtern
Schaumburg Rodenberg Apelern Aufwärmen, kämpfen, futtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.09.2017
Die Kinder sind begeistert vom Turnierablauf und freuen sich über ihr Teilnahmezertifikat. Quelle: PR.
Anzeige
APELERN

Als besondere Höhepunkte standen ein sonst nicht übliches gemeinsames Aufwärmen, eine Show-Einlage von Mitgliedern des niedersächsischen Landeskaders und ein gemeinsames Büfett nach den Wettkämpfen auf dem Programm. Coach Sebastian Zwetzschke fungierte bei dieser Veranstaltung als Organisator und Kampfrichter zugleich. „Ich hoffe, dass sich die Veranstaltung als Anfängerturnier auf lange Sicht etablieren lässt. Ich würde mich freuen, wenn wir im nächsten Jahr weitere Vereine begrüßen könnten“, lautete Zwetzschkes Fazit. Sein Dank gelte allen Helfern für deren Unterstützung.

Das erste Deister-Randori richtete sich an Vereine aus dem gesamten Bezirk Hannover. Diese Kampfform ist dem eigentlichen Zweikampf vorgeschaltet beziehungsweise gilt als Vorbereitung darauf. Beim Randori geht es nicht ums Gewinnen oder Verlieren, sondern darum, die zuvor erlernten Techniken im Fluss des Kampfes anwenden zu lernen.

Der TuS Apelern ist einer der wenigen Vereine mit Ju-Jutsu-Abteilung im Landkreis. Das Training für Jugendliche und Erwachsene ist dienstags von 19 bis 20.30 Uhr, freitags sind von 17 bis 19 Uhr Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der Reihe. gus, r

Anzeige