Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Breitband verzögert sich

Ratssitzung Breitband verzögert sich

Bei einem Schlüsselthema sind die Apelerner bei der jüngsten Ratssitzung erneut vertröstet worden: Der Breitbandausbau lässt weiterhin auf sich warten.

Voriger Artikel
Totalschaden im Straßengraben
Nächster Artikel
Mit Stenz und Charlie um die Welt
Quelle: pr.

Apelern. Eigentlich war die Auftragsvergabe für November vorgesehen. Diese erste Ausschreibung wurde allerdings wieder aufgehoben, hieß es nun. „Sie genügte den Ansprüchen zur Förderung nicht“, erklärte Gemeindedirektor Sven Janisch dem Rat und den Zuhörern. Die Breitband-Ausschreibung werde jetzt im Januar erneut angestoßen. Erst danach ließen sich konkrete Zeitpläne erstellen.

„Wir können das Verfahren leider nicht beschleunigen“, erklärte Janisch. Der Breitbandausbau wird durch den Landkreis Schaumburg abgewickelt und ausgeführt. Finanziert wird die Verbesserung der Internet-Infrastruktur in Apelern und den Ortsteilen durch die Gemeinde, den Landkreis, den Bund und die EU. Die Fördermittel sind bereits zugesagt worden.  göt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg