Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern CDU Apelern gegen Steuererhöhungen
Schaumburg Rodenberg Apelern CDU Apelern gegen Steuererhöhungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.09.2016
Die Kandidaten der Apelerner CDU.  Quelle: gus
Anzeige
Apelern

Die Voraussetzungen für einen schnellen Zugang ins Internet müssen in den Augen der CDU weiter verbessert werden. Die Dorferneuerung soll zügig bis zum letzten Haus fortgesetzt werden, außerdem steht die Ärzteversorgung im Fokus.
„Der Breitensport in Apelern ist hier ein wichtiger Pfeiler“, erklärt Torsten Nörenberg. Doch in der maroden Turnhalle sei Sport eine Zumutung. Die CDU stehe außerdem für Unterstützung der Dorfgemeinschaftshäuser und der Feuerwehr. Eine Südlink-Leitung durch die Gemeinde wolle die Partei nicht zulassen.
Für Nils Mädler „beginnt Bildung schon ganz früh und dauert ein Leben lang“. Daher hat der Erhalt der Grundschule in Apelern für ihn höchste Priorität. „Es geht darum, unseren Kindern durch Innovation und Unterstützung ab dem Kindergartenalter den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen“, fügt der kaufmännische Angestellte hinzu.
 „Steuererhöhungen – wie Ende letzten Jahres von der SPD angedacht – wird es mit der CDU nicht geben“, betont Ralf Jordan. Die Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuer müssten nicht erhöht werden. „Schließlich wollen wir ja eine Neuansiedlung der Betriebe fördern und nicht abschrecken“, ergänzt der Jurist. Isabell und Torsten Nowak, sowie Hans-Hubertus Robitzsch, Heinrich Rust und Daniel Stratoff komplettieren die Mannschaft der CDU, die für eine zukunftsweisende, verlässliche und engagierte Politik stehe.
Für Dienstag, 6. September, ab 18 Uhr lädt die CDU zu einem Abendspaziergang mit Speis und Trank in den Schlossgarten der von Hammersteins ein. Es gibt dort auch ein Krökelturnier.

gus

Anzeige