Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern CDU fordert Bedarfserhebung
Schaumburg Rodenberg Apelern CDU fordert Bedarfserhebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 10.08.2011
Anzeige

Apelern (kcg). Wie Bode mitteilt, habe die Prüfung der DSL-Thematik zunächst ein erfreuliches Ergebnis gebracht. „Apelern ist kommunikationstechnisch überwiegend gut erschlossen.“ Lediglich ein kleiner Teil im Norden werde nur mit Leistungen von weniger als zwei Megabit pro Sekunde versorgt. Da sich nur wenig Nutzer an einer Umfrage des Breitband Kompetenzzentrums Niedersachsen beteiligt hätten, sei aber nicht von einer Mangelsituation auszugehen, obwohl für die Ortsteile Groß- und Kleinhegesdorf, Reinsdorf und Soldorf „Bedarfe“ vorliegen.

Eine Verbesserung der Versorgung mit schnellem Internet sei ohne zusätzliche Investitionen nicht möglich und könne frühestens 2012 im Rahmen des nachhaltigen Netzausbaus erfolgen, schreibt Bode weiter. Zuvor müsse jedoch die „Wirtschaftlichkeit“ des Netzausbaus geprüft werden.

Für die CDU ist das Schreiben von Bode nun Anlass, eine Bedarfserhebung zu fordern. Zuverlässige Zahlen über den Bedarf nach schnellem Internet seien zudem zwingende Voraussetzung für eine Bezuschussung des Netzausbaus, heißt es in einer Pressemitteilung. „Ein nicht vorhandener schneller Internetzugang ist für Bürger und Firmen ein Standortnachteil, der sich schon in naher Zukunft potenzieren wird. Wir fordern daher eine schnelle Umsetzung der jetzt bestehenden Möglichkeiten.“

Die „teure, unsichere und instabile Notlödung des Richtfunks“, der ohnhin nur von einem kleinen Teil der unterversorgten Haushalte genutzt werden könne, „könnte dann bald Vergangenheit sein.“

Anzeige