Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Das Chaos herrscht auf den Fluren

Apelern / Lauenau Das Chaos herrscht auf den Fluren

Die Laienspielgruppe Apelern steckt derzeit in der heißen Phase der Vorbereitungen auf die Herbstspielzeit 2013. Diese beginnt am Freitag, 8. November, um 20 Uhr mit der Premiere des neuen Stücks „Kein Platz für die Liebe“ im Lauenauer Sägewerk.

Voriger Artikel
Inklusion ebnet Weg zum Gymnasium
Nächster Artikel
Ausweichen endet am Straßenbaum
Quelle: dpa

Apelern/Lauenau. Das Stück stammt aus der Feder Anthony Marriotts und Bob Grants, die deutsche Bearbeitung hatte Friedrich Berger. Im Zentrum der Handlung steht das „Lawns Hotel“, das zwar schon immer weit davon entfernt war, eine Top-Adresse zu sein, die aktuelle Situation ist an Turbulenz aber kaum zu überbieten.
Dr. Garfield hat sich das Hotel ausgesucht, um sich mit seiner Sprechstundenhilfe Michele ein wenig zu vergnügen. Dummerweise ist auch Garfields Ehefrau zugegen. Dies ist nur eines der Probleme, mit denen sich der Hotelmanager herumzuplagen hat. Musiker und junge Flitterwöchner machen ihm zusätzlich zu schaffen. Das blanke Chaos beherrscht bisweilen die Hotelflure. Zimmer und Koffer werden in halsbrecherischer Geschwindigkeit verwechselt – bis schließlich nur ein stecken gebliebener Lift noch für Atempausen sorgen kann. Die Zuschauer erwartet ein temporeiches und witziges Stück.
Marcus Knief spielt den Hotelmanager, Uwe Szymborski den Hotelportier, und Christian Oberwinster schlüpft in die Rolle Garfields. Dessen Ehefrau wird von Gritli Tegtmeier dargestellt, Anastasia Buddensiek verkörpert Sprechstundenhilfe Michele. In weiteren Rollen: Patrick Fischer, Meike Feuerhake, Christian Glensk, Moritz Kurtz und Kerstin Lefeber. Regie führt Evelyn Möller, Helma Koller ist für die Maske verantwortlich, und Inge Kaufmann agiert als Souffleuse.
Insgesamt sind acht Vorstellungen geplant. Dies sind die Spieltermine im Sägewerk nach dem 8. November: Sonnabend, 9. November, 20 Uhr, Sonntag, 10. November, 15 Uhr (mit Kuchenbüfett), Freitag, 15. November, 20 Uhr, Sonnabend, 16. November, 20 Uhr, Sonntag, 17. November, 18 Uhr, Freitag, 22. November, 20 Uhr, und Sonnabend, 23. November, 20 Uhr.
Karten kosten im Vorverkauf sieben Euro pro Stück, an der Abendkasse acht Euro. Die Laienspielgruppe weist darauf hin, dass an der Abendkasse nur noch wenige Tickets zu haben sein dürften. Daher sei der Vorverkauf unter Telefon (0 50 43) 96 29 96, in den Sparkassenfilialen Apelern und Lauenau sowie per Online-Buchung über die Homepage www.laienspielgruppe-apelern.de ratsam. Der Vorverkauf endet 24 Stunden vor den jeweiligen Vorstellungen, eine Stunde vor Beginn ist Einlass ins Sägewerk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg