Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erste Gespräche über Ansiedlung im Ortskern

Hoffnung auf Dorfladen Erste Gespräche über Ansiedlung im Ortskern

Von Dorfläden gibt es gemeinhin immer weniger. Wo sie noch bestehen, erleichtern sie vor allem älteren Menschen, die nicht mehr so mobil sind, aber auch allen anderen den Alltag. Die Gemeinde Apelern hegt schon seit Langem den Wunsch nach einem traditionellen „Tante-Emma-Laden“.

Voriger Artikel
1150 Gründe zum Feiern
Nächster Artikel
Sommerfest bei der SPD Apelern

Apelern (kle). Dieser Wunsch könnte womöglich in Erfüllung gehen. Nach Angaben von Bürgermeister Günter Knief gibt es derzeit Gespräche für die Ansiedlung eines Dorfladens im Ort. Noch sei das Ganze nicht konkret und eine Realisierung noch lange nicht sicher. „Aber es wäre wirklich schön, wenn das zustande kommt.“

 „Wir waren immer bemüht, in der Dorfmitte etwas zu schaffen“, erzählt Knief. Umso mehr, als das einstige Wunschprojekt neben dem Friedhof gescheitert war. Für eine positive Entwicklung der Gemeinde war vor einiger Zeit die Fläche neben dem Friedhof gekauft worden, damit dort neues Gewerbe hätte angesiedelt werden können. „Daraus wurde aber leider nichts“, bedauert Knief.

 Das Entstehen eines Dorfladens wäre für Apelern umso erfreulicher, als erst vor etwa zwei Monaten der Getränkemarkt des Ortes dichtgemacht hat (wir berichteten) und damit ein weiterer Teil der Nahversorgung verloren ging. Für diesen Standort ist nach Kniefs Kenntnis bislang auch noch kein Nachfolger in Sicht.

 Der Verlust des Getränkemarkts brachte die Diskussion um einen Dorfladen erneut in Gang. Auch Knief äußerte gegenüber dieser Zeitung klar seinen Wunsch, einen Lebensmittelanbieter im Ort anzusiedeln. Bei einem Besuch in Bakede habe er gesehen, dass es dort einen „Nahkauf“ gibt, der anscheinend schon längere Zeit Bestand hat. „Da dachte ich: Das wäre doch auch etwas für uns.“ Da es bis zuletzt aber keine geeigneten Räume gab, sah Knief auf kurze Sicht kaum Hoffnung auf Erfolg. Scheinbar hat sich das inzwischen geändert – zumindest besteht inzwischen eine reelle Chance, dass der Wunsch vieler Apelerner doch noch wahr wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg