Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Erste Gespräche über Ansiedlung im Ortskern
Schaumburg Rodenberg Apelern Erste Gespräche über Ansiedlung im Ortskern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 18.08.2015
Anzeige
Apelern (kle)

Dieser Wunsch könnte womöglich in Erfüllung gehen. Nach Angaben von Bürgermeister Günter Knief gibt es derzeit Gespräche für die Ansiedlung eines Dorfladens im Ort. Noch sei das Ganze nicht konkret und eine Realisierung noch lange nicht sicher. „Aber es wäre wirklich schön, wenn das zustande kommt.“

 „Wir waren immer bemüht, in der Dorfmitte etwas zu schaffen“, erzählt Knief. Umso mehr, als das einstige Wunschprojekt neben dem Friedhof gescheitert war. Für eine positive Entwicklung der Gemeinde war vor einiger Zeit die Fläche neben dem Friedhof gekauft worden, damit dort neues Gewerbe hätte angesiedelt werden können. „Daraus wurde aber leider nichts“, bedauert Knief.

 Das Entstehen eines Dorfladens wäre für Apelern umso erfreulicher, als erst vor etwa zwei Monaten der Getränkemarkt des Ortes dichtgemacht hat (wir berichteten) und damit ein weiterer Teil der Nahversorgung verloren ging. Für diesen Standort ist nach Kniefs Kenntnis bislang auch noch kein Nachfolger in Sicht.

 Der Verlust des Getränkemarkts brachte die Diskussion um einen Dorfladen erneut in Gang. Auch Knief äußerte gegenüber dieser Zeitung klar seinen Wunsch, einen Lebensmittelanbieter im Ort anzusiedeln. Bei einem Besuch in Bakede habe er gesehen, dass es dort einen „Nahkauf“ gibt, der anscheinend schon längere Zeit Bestand hat. „Da dachte ich: Das wäre doch auch etwas für uns.“ Da es bis zuletzt aber keine geeigneten Räume gab, sah Knief auf kurze Sicht kaum Hoffnung auf Erfolg. Scheinbar hat sich das inzwischen geändert – zumindest besteht inzwischen eine reelle Chance, dass der Wunsch vieler Apelerner doch noch wahr wird.

Anzeige