Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Extra Urlaub für die Theaterproben
Schaumburg Rodenberg Apelern Extra Urlaub für die Theaterproben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 03.11.2011
Extra Urlaub genommen und voller Spielfreude: das Nachwuchs-Ensemble der Apelerner Laienspielgruppe. © nah

Apelern/Lauenau (nah). Mit der Komödie „Wirst du mich auch morgen früh noch lieben“ verbinden die „Senioren“ unter den lokalen Theaterleuten beste Erinnerungen: 1994 feierten sie einen großen Erfolg.

Alle Achtung: Für ihren Auftritt haben die sieben Nachwuchs-Mimen, die inzwischen im Beruf stehen, sogar Urlaub genommen. Eine Woche lang wurde an jedem Vormittag geübt. Denn der zeitliche Korridor im stark frequentierten Lauenauer „Sägewerk“ ist knapp: Nur zwei Wochen stehen für Bühnenbau und Probe zur Verfügung; ganze 17 Tage dauert die Saison, in die insgesamt zwölf Aufführungen gepackt werden müssen.

Doch der Spaß am Tun überwiegt, wie unsere Zeitung beim Besuch einer Probe beobachten konnte. Unter der Regie von Brigitte Hillen, Helma Koller und Maria Thöne überzeugten Martin Fawaro, Luisa Peek, Moritz Kurtz, Karin Hillen, Christian Glensk, Greta Schubert und Larissa Wehner bereits zwischen unvollständigen Requisiten.

Übrigens ist das Stück nicht einfach unkritisch übernommen worden. „Wir haben es etwas umgeschrieben“, verriet Brigitte Hillen die schon in früheren Jahren bewiesene Kreativität. Und natürlich hat das Ensemble weiter an seinem schauspielerischen Können gefeilt: „Wir sind doch schon lange keine Jugendgruppe mehr.“ Aber mit einem eigenen Namen tut sich die immer noch sich so bezeichnende „New Generati-on“ weiterhin schwer.

Eintrittskarten für „Willst du mich auch morgen früh noch lieben“ gibt es im Vorverkauf unter der Rufnummer (05043) 962 996 für fünf Euro sowie an der Abendkasse für sechs Euro. Die Premiere am Sonnabend, 5.November, und die Wiederholung am Sonnabend, 12. November, jeweils um 14.30 Uhr können Besucher mit einem Kuchenschmaus verbinden.

Das Buffet steht bereits ab 13.30 Uhr sowie in den Pausen und nch dem letzten Vorhang zur Verfügung. Weitere Termine, jedoch nur mit kleinen Snacks an der Theke, sind für Sonn-tag, 6. November, um 18 Uhr und für Sonnabend, 19. November, um 14.30 Uhr anberaumt.