Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern „Fledermäuse“ bei der Ernte
Schaumburg Rodenberg Apelern „Fledermäuse“ bei der Ernte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.10.2013
Kleine Sammler, große Ernte. pr.
Anzeige
Reinsdorf/Feggendorf (kil)

Bevor es an diesem sonnigen Herbsttag für die „Fledermäuse“ ans Äpfelernten ging, erfuhren sie anhand eines Bilderbuchs viel Wissenwertes über das Obst, zum Beispiel über den Apfelbaum im Jahreskreis, in dem auch eine Biene eine große Rolle spielte, heißt es in einer Pressemitteling des Waldkindergartens.
Nach der kleinen Lernstunde ging es mit großen Eimern auf den Weg zu zwei Apfelbäumchen mit reichlich Früchten. Mit und ohne Leiter pflückten „Groß“ und „Klein“ eifrig und unter Beobachtung der neugierigen Kamerun-Schafe ihre Eimer voll. Schnell waren diese voll und das Schleppen allein oder zu zweit eine echte Herausforderung.
Von den Bäumen wurden die frisch gepflückten Äpfel direkt dann zu Saft verarbeitet. Mit der Apfelschälmaschine erstellten die Kinder Apfelspiralen, die sie sogleich verzehrten.
Die Apfelreste sowie gesammelte Kastanien konnten die Jüngsten beim benachbarten Damwild-Gelände an die Tiere verfüttern. „Die Leit-Kuh fraß sogar aus der Hand“, heißt es.
In einer weiteren Aktion mit den Landfrauen sollen aus den übriggebliebenen Äpfeln im Wald Apfelpfannkuchen gebacken werden.

Anzeige