Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Große Sorgen bei den Schützen
Schaumburg Rodenberg Apelern Große Sorgen bei den Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 19.03.2015
Thomas Zehbe Quelle: pr.
Anzeige
Reinsdorf (nah)

Überalterung, mangelndes Trainingsinteresse und zu wenig Mitarbeit bei eigenen Veranstaltungen beklagt die Vereinsspitze, in der außer dem Vorsitzenden noch zwei weitere Funktionen unbesetzt sind. „Geht in euch, die Lage zu verbessern“, verlangte Stellvertreter Jürgen Beckert, der bis zum nächsten Frühjahr die Geschicke lenken will. 2016 muss eine Entscheidung getroffen werden.

 Zehbe bleibt aber Jugendwart und betreut die sieben Nachwuchsschützen, deren Eifer sich positiv entwickelt. Außerdem übernahm er das seit einem Jahr vakante Amt des Schießwarts. Aus dem Vorstand verabschiedete sich auf eigenen Wunsch nach langjähriger Tätigkeit Elke Brockmann.

 Wie notwendig offenbar ein besseres Miteinander innerhalb der Schützengemeinschaft ist, machte die sich an-bahnende Diskussion deutlich: „Wie wollt ihr die finanzielle Situation verbessern?“, fragte ein Mitglied. „Wie wollen wir die Situation verbessern“, korrigierte Beckert postwendend. Diese Aufgabe gehe alle Mitglieder an.

 Immerhin: Eine Liste, in die sich Freiwillige zur Übernahme von Aufgaben eintragen sollten, füllte sich im Laufe des Abends. Die jährlichen Veranstaltungen sollen beibehalten werden, einschließlich des Schützenfestes, das bereits in 2014 kleiner gehalten war.

Anzeige