Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Hochbetagt zum ersten Mal ins Krankenhaus
Schaumburg Rodenberg Apelern Hochbetagt zum ersten Mal ins Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 12.08.2016
´Feiert am morgigen Sonntag ihren 100. Geburtstag: Johanna Müller. Quelle: nah
Anzeige
Lyhren

Doch seit die Beine nicht mehr wollen, und das Gehör deutlich nachgelassen hat, war der Wechsel von der lebhaften Millionenmetropole ins krasse Gegenteil unumgänglich gewesen. „Dabei mag ich Lyhren gar nicht“, gibt die Jubilarin offen zu. Berlin sei ihre Heimat.
Schon als 20-Jährige wechselte sie von ihrem kleinen Geburtsort in Masuren in die Großstadt. Ihr mathematisches Talent wurde schnell erkannt, anfangs in Buchhaltung und an der Hauptkasse eines Möbelkonzerns, später als Abteilungsleiterin in einem Kaufhaus.
Privates Glück war ihr nicht beschieden. Als Kriegerwitwe musste sie sich allein um die Tochter kümmern. Eine zweite Ehe stand bald unter dem Zeichen von Krankheit und Alkoholsucht des Partners.
Ihren Lebensmut aber hat Johanna Müller dadurch nicht verloren. Immer noch blitzen ihre Augen, wenn sie vom Leben in Berlin erzählt. „Ich konnte gut das Einmaleins und war eine fleißige Verkäuferin“, erinnert sie sich an frühere Berufsjahre. Bis zum 96. Lebensjahr führte sie noch allein ihren Haushalt. Mit dem Rollator tourte sie durch die Stadt. Zudem sei ihr stets gute Gesundheit beschieden gewesen. Dass sie kürzlich zum ersten Mal ein Krankenhaus aufsuchen musste, lag an „Bärchen“. Der dennoch geliebte Kater hatte sie in die Hand gebissen. nah

Anzeige