Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine Zeit für Zugaben

Apelerner Jugendkarneval wird zur perfekten Show Keine Zeit für Zugaben

Rund 150 Jugendliche haben sich selbst übertroffen. So viele Akteure sorgten auf der Bühne des Apelerner Karnevalclubs (AKC) für ein mitreißendes Showprogramm. Die bunte Mischung aus Tanz und Akrobatik, aus Sketchen und Parodien dauerte mehr als drei Stunden. Für Zugaben blieb da keine Zeit

Voriger Artikel
Kein Geld für die Feuerwehr
Nächster Artikel
In Apelern sind die Narren los

Perfekte Show: der Cancan der „Teenies“.

Quelle: nah

Apelern. Elferratspräsident Hannes Struckmeier ließ allenfalls „Raketen“ an die Hallendecke steigen oder forderte zu einem donnernden „Helau“ auf. Und das geschah regelmäßig, weil die Nachwuchs-Karnevalisten mit ihren Darbietungen überzeugten. Sogar schon die Fünfjährigen, die im Ballerina-Kleidchen Sterne auf die Bühne zauberten. Die 27 Mädchen der Mini-Garde ließen es auf der eigentlich recht großen Bühne schon bedrohlich eng werden. Und als die „Bambinis“ als Geister, Monster und Vampire auftraten, oder die Juniorengarde zum Cancan die mit Rüschen besetzten Kleidersäume fliegen ließen, kannte die Begeisterung im Publikum kaum noch Grenzen.

Für den fröhlichen Kontrast sorgten lustige Zwiegespräche zum Beispiel über neue Kaugummis mit „super Spucktechnik“ und Büttenreden. Selbst das beherrscht der hiesige Nachwuchs schon so gut, dass auch die erwachsenen Zaungäste laut auflachten.

Gleich drei auswärtige Gruppen steuerten akrobatische Akzente bei: die Hip-Hop-Mädchen vom VfL Bad Nenndorf, die Einradfahrerinnen aus Helsinghausen/Kreuzriehe und die „Akrobatik Kids“ vom MTV Messenkamp. Das war schon atemberaubend, wie die jungen Pedalkünstlerinnen auf dem engen Bühnen-Geviert die Balance halten konnten.

Der junge Präsident verriet, warum der Nachwuchs-Elferrat sogar aus 13 Personen bestehe. Das große Interesse habe ein Gutes: „Wenn jemand mal aus der Hose muss, ist Ersatz da.“ Hannes und seine Mannen steuerten auch selbst einen Programmpunkt bei: die Apelerner Version der Fernsehkuppelsendung „Bauer sucht Frau“ - mit „Schafherde“ und Spielzeugtrecker.  nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg