Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern „Los Masis“ kommen nach Apelern
Schaumburg Rodenberg Apelern „Los Masis“ kommen nach Apelern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.05.2015
Die Gruppe „Los Masis“ singt in Apelern über Bolivien und für dessen Jugend. Quelle: pr.
Anzeige
Apelern

Mit der Musik ihrer Heimat wollen die Bolivianer das Publikum begeistern.

 Das Konzert hat das Motto „Pachamama – Lieder für unsere Mutter Erde“. Das Programm ist eine musikalische Annäherung an die Heimat aller Menschen: die Erde. Es beinhaltet Lieder und Rhythmen aus allen Teilen Boliviens und den unterschiedlichen Epochen, die das Land geprägt haben.

 Die Klänge von „Los Masis“ sollen das reiche kulturelle Erbe des Landes widerspiegeln, wo die Beziehung und Verbundenheit zur Erde beziehungsweise zur Natur stets eine zentrale Rolle spielte.

 Der Kontakt kommt nicht von ungefähr: Daria Mundt aus der Apelerner Kirchengemeinde arbeitete in 2011 und 2012 als Freiwillige bei den „Los Masis“ in Sucre (Bolivien). Seitdem bereichert sie, teils gemeinsam mit ihrem bolivianischen Freund Rosalio, so manchen Gottesdienst mit dem Spiel der Sampoña, einer bolivianischen Panflöte.

 Der Eintritt zum Konzert mit „Los Masis“ ist frei. Für Freitag, 22. Mai, ab 20 Uhr ist ein Tanzworkshop für bolivianische Tänze im Gemeindehaus vorgesehen. Auch die Teilnahme daran ist kostenlos. Allerdings hoffen die Veranstalter auf Spenden. Diese sollen das „Centro Cultural Masis“ in Sucre unterstützen.

 Dessen Arbeit dient der Jugendförderung. Seine Aktivitäten verstehen sich auch als Schutz vor Drogenabhängigkeit, Alkoholismus, Jugendbandenwesen und Kriminalität, die häufig der Perspektivlosigkeit geschuldet sind. gus, r

Apelern Apelern singt in den Mai - Sonnenschein nur im Gesang

Geradezu trotzig haben Sänger aus Apelern, Auhagen, Nienbrügge und Pohle sowie der Kirchenchor des Riesbachortes den Kapriolen des Wetters getrotzt.

02.05.2015

Im Kleinhegesdorfer Scheunenladen gibt es  Freitag ein Konzert mit gleich zwei Bands.

25.04.2015

An der Spitze des Vereins „Dorfgemeinschaft Soldorf“ gibt es keine Lücken mehr. Mühelos fanden sich neue Verantwortliche, die sich künftig an Stelle des Mitbegründers und seit 21 Jahren amtierenden Vorsitzenden Heinrich Wilkening und der durch Wegzug ausgeschiedenen Schriftführerin Barbara Müller um die Geschicke des Vereins kümmern.

21.04.2015
Anzeige