Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern MGV Apelern wechselt den Kreisverband
Schaumburg Rodenberg Apelern MGV Apelern wechselt den Kreisverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.12.2012
Peter Walter (von rechts) ehrt Friedrich Bredemeier, Friedrich Büthe und Heinrich Oppenhausen für langjährige Fördermitgliedschaft. Quelle: sk
Anzeige

Apelern (sk). Im Kreisverband Weserbergland habe man sich „nicht so gut aufgehoben gefühlt“, erläuterte Holk den Vorstandsbeschluss. Zu anderen Chören im Kreisverband Weserbergland seien es „weite Wege“ gewesen. Durch die Mitgliedschaft im Hannoverschen Verband habe man nun mehr Chöre „in der Nähe“. Ansonsten habe der Wechsel keine Auswirkungen. Holk: „Es ändert sich rechtlich und finanziell nichts.“

Der Vorsitzende freute sich über eine rege Beteiligung der 24 aktiven Sänger an Übungsabenden, Auftritten und geselligen Treffen. An den insgesamt 61 Terminen im vergangenen Jahre kamen im Durchschnitt 85 Prozent. Als fleißigster Sänger wurde Werner Fischer geehrt. Er versäumte nicht einen einzigen Termin. Herbert Holk selbst fehlte nur dreimal. Ehrhard Hanning und Arno Steinhilber waren nur fünfmal nicht dabei. 

Holk hob außerdem das wichtige Engagement der Nicht-Sänger im Verein hervor. Die fördernden Mitglieder Friedrich Bredemeier, Friedrich Büthe und Bürgermeister Heinrich Oppenhausen wurden im Dorfgemeinschaftshaus von  Peter Walter, Ehrenvorsitzender des Kreischorverbandes Hannover, für 25 jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Im kommenden Jahr feiert der MGV Apelern sein 135-jähriges Bestehen. Dies soll am 22. Juni mit einem Jubiläumskonzert im Innenhof des Schlosses Münchhausen gefeiert werden. Im Oktober steht zum wiederholten Mal ein gemeinsames Singen mit den Ural-Kosaken auf dem Programm.

Anzeige