Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Noch mehr Narrenspaß in Apelern

Apelern / Karnevalsclub Noch mehr Narrenspaß in Apelern

Der Apelerner Karnevalsclub (AKC) erweitert sein Angebot. Wegen der seit Jahren steigenden Kartennachfrage ist eine fünfte Sitzung vorgesehen. Die neue Saison beginnt am 11. November. Zwei Tage später startet der Vorverkauf.

Voriger Artikel
„Fledermäuse“ bei der Ernte
Nächster Artikel
Blut spenden mit Oktoberfest-Flair

Eine zweite Veranstaltung mit allen jungen Akteuren verspricht AKC-Präsident Karl-Heinz Thum in der neuen Saison.

Von Bernd Althammer

Apelern. Lange hatte Präsident Karl-Heinz Thum mit seiner Entscheidung, das Terminangebot auszuweiten, gezögert, da die Neuordnung an den beiden Wochenenden Ende Januar von den Akteuren auf und hinter der Bühne eine „logistische Meisterleistung fordere“, wie er sagt. Allein am ersten Sitzungstag werde von allen Beteiligten eine mindestens 16-stündige Präsenz in der Sporthalle erwartet.
Die erste Jugendveranstaltung beginnt am Sonnabend, 18. Januar, um 10.11 Uhr. Danach wird für die Prunksitzung für erwachsene Besucher um 18.11 Uhr alles umgebaut. Am Sonntag, 19. Januar, geht es wieder retour, weil um 15.11 Uhr ein zweites Mal die Jugend auf der Bühne steht. Unverändert bleibt das Terminangebot für die folgende Woche mit Prunksitzungen am Freitag und Sonnabend, 24. und 25. Januar, jeweils ab 20.11 Uhr.
Thum sieht mit dem jetzigen Zeitplan gleich zwei Bedürfnisse befriedigt: die Kartennachfrage für die Abendveranstaltungen und das Interesse an den Darbietungen der Jugend.
Gerade für den Nachwuchs hatte die Ticketvergabe stark eingeschränkt werden müssen angesichts von weit mehr als hundert jungen Akteuren bei nur 380 Saalplätzen: „Da gingen doch schon Geschwister und Großeltern leer aus“, beschreibt Thum die immer lauter gewordene Kritik. Mit einer zweiten Jugendsitzung entspanne sich die Situation.
Als positiv sieht er zugleich den Wechsel der bisherigen Erwachsenen-Veranstaltung am Sonntagnachmittag auf den Vorabend. Das erschließe wohl auch neue Publikumsschichten durch den frühen Beginn kurz nach 18 Uhr.
Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen beginnt am 13. November per Internet und per Telefon. Bereits am 11. November gibt es ab 19.11 Uhr im Saal des Hotels „Zum alten Friederich“ erste närrische Kostproben. Zudem beginnt für den AKC eine besondere Saison: Seit 50 Jahren gibt es den hiesigen Karneval in seiner sich stets weiterentwickelnden Form. Das Jubiläum bindet der Verein ins Schützenfest im kommenden September ein. Dann erhalten Kommersabend sowie ein großer Festumzug karnevalistische Akzente – einmal ganz außerhalb der närrischen Zeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg