Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Verein will Passivhaus bauen lassen

Gemeinde Apelern Verein will Passivhaus bauen lassen

Das Ärzte- und Geschäftshaus, das die Gemeinde Apelern bauen möchte, soll ein Passivhaus werden, sprich: Es soll die Energie, die es verbraucht, komplett selbst erzeugen. Dies ist zumindest der Wunsch des Vereins Bürgerenergiewende Schaumburg. Der Rat zeigte sich dem gegenüber zurückhaltend aufgeschlossen.

Voriger Artikel
Seniorinnen auf „flinken Füßen“
Nächster Artikel
Unfallflucht auf der L 444

APELERN. Der Verein findet, dass es Apelern gut zu Gesicht stünde, wenn die Gemeinde ein Modellprojekt als Beitrag zum Klimaschutz realisiert. Und da an der Ortsdurchfahrt in diesem Jahr der Bau des Ärzte- und Geschäftshauses starten soll, ist die Gelegenheit günstig. Mit starker Wärmedämmung, Solartechnik und dreifacher Wärmeschutzverglasung sowie einer Lüftungsanlage mit hoher Wärmerückgewinnung soll das Gebäude zu einem Passivhaus werden. Manfred Görg, Sprecher der Bürgerenergiewende, verweist auf Fördergeld, das in diesem Sektor zur Verfügung steht.

Im Vorfeld der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung hatte es etwas Aufregung gegeben, weil der entsprechende Antrag nicht auf der Tagesordnung gestanden hatte. Grüne und Wählergemeinschaft, die das Ansinnen unterstützen, befürchteten, dass es aus Zeitgründen unter den Tisch fällt. Gegenüber dieser Zeitung sagte Gemeindedirektor Sven Janisch allerdings, dass er noch keinen Termindruck sieht.

Der Rat signalisierte jetzt die Bereitschaft, ein von der Bürgerenergiewende eingereichtes Konzept zu besprechen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg