Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Räume in der Kulturschmiede

Apelern / DRK Zwei Räume in der Kulturschmiede

Der Apelerner Ortsverein im Deutschen Roten Kreuz (DRK) hat endlich wieder eine Vorsitzende. Noch vor zwei Jahren zauderte Simona Vogel, die Verantwortung als Nachfolgerin der scheidenden Adelheid Maurer zu übernehmen. Doch jetzt stimmte sie ihrer Nominierung zu: „Ich freue mich wirklich.“ Der Kommentar aus der Versammlung blieb nicht aus: „Wir uns auch.“

Voriger Artikel
Kesse Mützen für die „Bande“
Nächster Artikel
„Gefährliche Experimente“ im Griff

Jetzt auch offiziell Vorsitzende: Simona Vogel, hier mit Minna Tegtmeier.

Quelle: nah

Apelern (nah). Allerdings werden die Aufgaben im Vorstand künftig deutlicher verteilt. Stellvertreterin Lilo Leifheit kümmert sich um die Organisation der Blutspendetermine. Die Beisitzerinnen Irmtraud Voigt, Adelheid Maurer und Mariechen Söffker übernehmen jeweils die Geburtstagsbesuche, die Planung von Fahrten und Wanderungen sowie den Kontakt zur Sozialstation. Zuständig für die Kasse bleibt Waltraud Könecke. Nur eine Nachfolgerin für das von Anita Söffker geführte Protokoll ließ sich nicht finden. Weitere Beisitzerin ist Uschi Rehse.

Vogels besonderer Dank galt den Blutspendern. Mit 223 Teilnehmern wurde das Vorjahresergebnis übertroffen. Der nächste Aderlass wird in der Kulturschmiede organisiert: Dafür stellt der Karnevalsclub seinen großen Saal zur Verfügung; vor dem Haus wird gegrillt. Außerdem kann der Ortsverein seine beiden Räume vorstellen. Die Renovierung haben die Mitglieder selbst vorgenommen.

Vogel berichtete von etlichen Spenden aus der Ortsvereinskasse. Pakete wurden für Rumänien gepackt; die „Tafel“ in Stadthagen erhielt ebenso eine Zuwendung wie die DRK-Kreisbereitschaft und eine vom Kreisverband organisierte Kinderfreizeit.

Mit einem großen Terminplan geht es weiter. Damit die Mitglieder nicht den Überblick verlieren, hatte Werbegrafikerin Ingrid Klaerding ein Faltblatt entwickelt. Mit einem Blumenstrauß verließ Minna Tegtmeier die Versammlung: Sie gehört dem DRK seit 25 Jahren an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg