Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hülseder SPD setzt auf mehr Bürgerbeteiligung

Die Gemeinde zusammenschweißen Hülseder SPD setzt auf mehr Bürgerbeteiligung

Die Hülseder SPD will in der nächsten Wahlperiode noch mehr auf Bürgerbeteiligung setzen und so die Gemeinde auf Kurs halten. Im Rat visiert das achtköpfige Team um Bürgermeisterin Marion Passuth die Verteidigung aller sechs Mandate an, wobei der SPD klar ist, dass dies mit der zusätzlichen Konkurrenz der Windkraftgegner-Gruppe schwierig wird.

Voriger Artikel
Aus Protest wird Kandidatur
Nächster Artikel
Gilde lädt alt und jung zum Schießen ein

Acht Kandidaten gehen für die SPD ins Rennen.

Quelle: Pr.

Hülsede. Passuth will am Erfolg des neu eingeführten Bürgerempfangs anknüpfen. Dass dieser so gut angenommen wurde, zeige, wie sehr die Einwohner selbst den Kontakt zu Politik und Verwaltung suchen. Mit gemeinsamen Aktionen wolle die SPD zwei Dinge erreichen.

 Einerseits will sie von Bürgern selbst hören, wo der Schuh drückt und was sich diese für die Gemeinde wünschen. Außerdem geht es ihr um gemeinschaftliches Engagement wie zuletzt beim Bänke streichen und einer Müllsammelaktion. Solche Dinge schweißen die Gemeinde zusammen, ist sich Passuth sicher. Und möglicherweise gelingt es auf dem Weg, Projekte für die Allgemeinheit umzusetzen, ohne den Haushalt zu sehr zu belasten.

 Denn dass die Gemeinde wenig finanziellen Spielraum hat, liegt auf der Hand. Daher werde auch das Hochwasserkonzept erst dann weiterverfolgt, wenn im Etat die nötige Luft ist. Nach wie vor steht die SPD hinter der Entscheidung, die Internetanbindung mit eigenem finanziellen Zutun zu verbessern. Dies sei wichtig für die Zukunftsfähigkeit.

 Die Dorferneuerung wollen die Sozialdemokraten nutzen, um Straßensanierungen kostengünstig hinzubekommen. Von den Zuschüssen, die die Gemeinde einstreicht, profitieren auch die Bürger, weil deren Anteil ebenfalls schrumpft. Beim Tourismus favorisiert Passuth ein Konzept für die ganze Samtgemeinde. Denn so schön das Wasserschloss sei – nur deswegen komme niemand nach Hülsede.

gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg