Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Proklamation per Telefon

Meinsen / Schützen Proklamation per Telefon

Die Königsproklamation 2012 beim Meinser Schützenverein „Horrido“ dürfte gleich aus drei Gründen einen besonderen Platz in der Chronik einnehmen. Das Ermitteln der Rangfolge war ein Novum, die Art der Bekanntgabe ungewöhnlich und der Sieg der Vorsitzenden eine Überraschung.

Voriger Artikel
Der Wald verbirgt ein Schicksal
Nächster Artikel
Start für die Dorferneuerung

Proklamation am Telefon: Schießsportleiter Tobias Benedikt und Vorsitzende und Königin Bärbel Jünke.

Quelle: nah

Meinsen (nah). Bislang kämpften die Meinser in ihrer über fünfzigjährigen Tradition auf dem vereinseigenen Luftgewehrstand um die Plätze. Doch diesmal bat Schießsportleiter Tobias Benedikt zur Fahrt ins Schützengildehaus nach Lauenau.
Sorgfältig hielt Benedikt die Resultate bis zur Siegerehrungunter Verschluss. Doch der neue König Karl Westphal war nicht anwesend. Per Telefon wurde ihm am Urlaubsort die Nachricht über den Titelgewinn mitgeteilt – und Ehefrau Helga der dritte Platz in der Damenwertung gleich mit dazu.

Die Vorsitzende Bärbel Jünke ahnte bis zu diesem Augenblick nicht, dass sie ab sofort auch als neue Königin amtierte. Sigrid Maurer wurde als erste Prinzessin nominiert; bei den Schützen folgen Vorjahreskönig Dietmar Pfingsten und Jörg Klein auf den nächsten Rängen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg