Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hülsede Schon 20 Freunde für die Kirche
Schaumburg Rodenberg Hülsede Schon 20 Freunde für die Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 04.11.2012
Clemens-Christian Stummeyer und Christina Ziegler (von links) werben bei ihren Zuhörern für die Gründung eines Förderkreises. Quelle: nah
Anzeige

Hülsede (nah). „Wir müssen etwas tun“ beschwor Kirchenvorsteher Clemens-Christian Stummeyer die Anwesenden. Es sei nicht nur das Gotteshaus selbst, das der Aufmerksamkeit bedürfe: „Wir brauchen auch das Pfarrhaus, um unsere Kirche zu schützen.“ Denn zum Erhalt der wertvollen Wandmalereien, die derzeit umfassend restauriert werden, muss das Gebäude sehr wahrscheinlich von starken Temperaturschwankungen in seinem Innern bewahrt werden. Gottesdienste könnten deshalb im Nachbargebäude stattfinden.

Auch die Lauenauer Kantorin Christina Ziegler setzte sich für einen Förderkreis ein. „Schon kleine Schritte könnten Großes bewirken“, glaubte sie. Ein gelegentliches „Kirchencafé“ und monatliche Treffen mit Programm wie Lesungen oder Musikvorträge seien sinnvoll: „Ein leerstehendes Pfarrhaus ist doch eigentlich eine Schande.“ Ziegler warb jedoch zugleich um Menschen, die sich nicht aktiv beteiligen wollen: „Wer nur finanzielle Unterstützung leisten will oder kann, ist ebenfalls willkommen.“

Bereits am Montag, 19. November, soll um 19.30 Uhr der Förderkreis gegründet werden. Auf Anraten von Experten sei an einen eigenständigen Verein nicht gedacht: Die jetzt vorgesehene rechtliche Konstruktion bedeute, dass die Kirche das Finanzielle verwalte und auch Spendenquittungen ausstelle. Bereits am Freitag, 16. November, sind um 19 Uhr im Gemeindehaus Interessierte willkommen, die mit einem Kreis von derzeit sieben Personen weitere organisatorische Vorbereitungen für die Gründung treffen wollen. Eine Satzung gehört dazu, die die Ziele baulicher Erhalt des Ensembles, Förderung des kulturellen Lebens und Belebung des Pfarrhauses enthalten soll. Vielleicht findet sich dann schon eine einprägsame Bezeichnung für den Förderkreis. Der Name des Kirchenpatrons Ägidius dürfte dabei in jedem Fall auftauchen.

Anzeige