Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hülsede Weg an der Kirche soll bleiben
Schaumburg Rodenberg Hülsede Weg an der Kirche soll bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 21.07.2016
Anzeige

Allerdings steht er auf der Grünen-Liste dafür nur auf Platz sechs.

Gegenüber dieser Zeitung bezeichnete Ensslen den Naturschutz und die Mobilität als wichtigste Themen. Er wolle sich weiter für ein Naturschutzgebiet Nordsüntel und einen Biotopverbund in dem Bereich einsetzen. Dies hätte für die Gemeinde den Vorteil, dass so auch ein Windpark an der Westeregge wohl unmöglich würde. Allerdings ist Ensslen sich bewusst, dass beide Themen nicht die Gemeinde behandelt sondern der Landkreis.

Dasselbe gilt für die gewünschte Buslinie von Lauenau bis Bad Münder beziehungsweise Hameln, wovon sich Ensslen Vorteile für Hülseder Bürger verspricht. Darüber hinaus wolle er die Dorferneuerung und den Hochwasserschutz im Rat unterstützen.

Verhindern möchte der Grüne, der wieder als einziger Bewerber seiner Partei ins Rennen geht, dass der Weg hinter der Kirche bis zur Kreisstraße 57 entwidmet wird. Dies erwäge die Samtgemeinde, um Kosten für den Unterhalt zu sparen. Des Weiteren wünscht sich Ensslen eine Initiative für „weichen Tourismus“. Die Attraktionen der Gemeinde wie das Wasserschloss, die Orchideenwiese und die St.-Aegidienkirche sollten mit Informationstafeln versehen werden.gus

Hülsede SPD-Mitglieder Hülsede - Acht Bewerber aus drei Orten

Den Daumen hoch halten acht Hülseder SPD-Mitglieder in ihrem Wahlprospekt.

15.07.2016
Hülsede Kracke steht vor dem Aus - Das Ende der vorletzten Stuhlfabrik

88 Jahre nach der Gründung steht die Hülseder Stuhlfabrik Kracke vor ihrem endgültigen Aus. Bereits am 17. Juni wurde der Insolvenzantrag gestellt.

07.07.2016
Hülsede Hülseder Rat will mit Landkreis kooperieren - Ja zu DSL-Ausbau

Der Gemeinderat hat beschlossen, mit dem Landkreis zu kooperieren, um eine bessere Internetversorgung zu erzielen. Für das Projekt plant die Gemeinde 87000 Euro ein, doch 85 Prozent dieser Summe erhält Hülsede aus Zuschüssen von Land und Landkreis zurück.

28.05.2016
Anzeige