Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Lauenauer SPD: Mundt vor Heilmann

18 Kandidaten treten zur Wahl an Lauenauer SPD: Mundt vor Heilmann

Mitglieder der Lauenauer und der Feggendorfer SPD haben in geheimer Wahl gemeinsam den Listenvorschlag der beiden Ortsvorstände für die Kommunalwahl verabschiedet.  Platz eins nimmt Bürgermeister Wilfried Mundt ein, dahinter folgt Uwe Heilmann.

Voriger Artikel
Überfall auf Spielhalle geplant
Nächster Artikel
Gerste, Malz und Hopfen

„Ein fast einstimmiges Votum“ erhielt die Liste laut Pressemitteilung der Sozialdemokraten. Die Vorsitzenden, Klaus-Werner Volker (Lauenau) und Uwe Budde (Feggendorf), hatten den Vorstandsvorschlag präsentiert. Dieser sah gleich 18 Kandidaten für die Gemeinderatswahl vor. Erfreulich sei, dass auf der SPD-Liste viele ehrenamtlich aktive Bürger aus der Gemeinde vertreten sind. Darüber hinaus handle es sich um erfahrene wie auch neue Bewerber.

Mit Mundt als Bürgermeisterkandidat wollen die Ortsverbände die erfolgreiche Entwicklung im Flecken Lauenau weiter vorantreiben, schreibt die SPD. Zusätzlich zur Schaffung von Wohnraum soll die weitere Gestaltung des Ortszentrums ein Kernthema für die nächste Wahlperiode sein.

„Wir wollen den erreichten Stellenwert des Flecken Lauenau hier in der Region halten und ständig mit Augenmaß voranbewegen und haben in der Vergangenheit gezeigt, dass die SPD im Flecken Lauenau für diese Aufgabe sehr gut gerüstet ist“, heißt es in der Pressenotiz.

 Konsolidierung, wie von anderen politischen Kräften gefordert, würde Stillstand bedeuten, und dies wäre mit Rückschritt gleichzusetzen – da sind sich Budde und Volker einig.

Und dies ist die Liste der SPD: Wilfried Mundt, Uwe Heilmann, Sabine Titze-Dölz, Mario Kowalik, Uwe Budde, Wolfgang Kölling, Klaus-Werner Volker, Andreas Falius, Karsten Rehfeldt, Stefani Reich, Biagio Ciraldo, Thorsten Hauser, Fabian Beug, Heiko Bartling, Doris Rebe, Irene Heidrich, Ulrich Stoltze, Christiane Kowalkowski. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr