Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bald „Karneval on Ice“?

Lauenauer Runde will weiteren Veranstaltungshöhepunkt schaffen Bald „Karneval on Ice“?

Weil die Lauenauer Runde neue Mitglieder auch von außerhalb des Fleckens dazubekommen hat, wird es schon im kommenden Winterhalbjahr eventuell einen weiteren Veranstaltungshöhepunkt in Lauenau geben: „Karneval on Ice“ könnte den Kalender zusätzlich bereichern.

Voriger Artikel
Victoria Lauenau bietet nun auch Ju-Jutsu an
Nächster Artikel
Althammer leitet Josef-Hauke-Ausstellung

Lauenau. Noch handelt es sich aber nur um eine Einladung an die Apelerner Narren, sich aufs Eis zu wagen.

 Ein erfolgreiches halbes Jahr hat Vorsitzender Klaus Kühl der „Runde“ am Montagabend im Bürgerhaus bescheinigt. Seit Herbst 2014 habe der Weihnachtsmarkt als Veranstaltung herausgestochen. Dieser sei von allen Mitstreitern in ausgezeichneter Weise gestaltet worden. Allerdings wünschte sich Kühl für die 2015er-Auflage, dass es bestimmte Mottos gibt, die an einzelnen Ständen gezielte Akzente setzen.

 Die Wirtschaftsschau in Rodenberg im März sei ein „voller Erfolg“ für die „Runde“ gewesen. In drei Jahren sei Lauenau wieder Austragungsort. Bis dahin soll ein Film über Lauenau entstehen, der die größeren Veranstaltungen eines Kalenderjahres beinhaltet. Außerdem sollen sich Vereine in dem „Streifen“ wiederfinden.

 258 Mitglieder zählt die Lauenauer Runde aktuell. Elf Austritte waren zu verzeichnen, dem stehen fünf Neulinge gegenüber. Darunter befindet sich mit Getränke Moss auch ein Unternehmen aus Bad Münder. Außerdem traten der Karnevalsverein Apelern und die Bürgerhilfe ein.

 Heyno Garbe, Vorsitzender des Eishallen-Vereins, griff den Neueintritt der Karnevalisten auf und lud diese ein, sich bei einer Veranstaltung auf Schlittschuhen zu präsentieren. Umgehend ging der Begriff „Karneval on Ice“ durchs Bürgerhaus.

 Kühl betonte, dass die Bundesstraße 442 keine Grenze darstellt. Die Unternehmen im Gewerbepark gehören genauso zu Lauenau wie alle anderen, so Kühl. Auch intern fiel das Fazit des Vorsitzenden rundweg positiv aus: Probleme gebe es keine, und wenn doch, werden diese offen angepackt.

 Kühl würde in der Halbjahresversammlung als Vorsitzender wiedergewählt. Das Votum fiel einstimmig aus. Karl-Heinz Bruns erhielt als Kühls Stellvertreter erneut das Vertrauen. Amtsinhaber Wilhelm Meier wurde wieder zum Kassenwart gewählt, Schriftführer bleibt Günther Krüger. Kühl räumte ein, dass die Führung eines Vereins nicht immer einfach ist, da es sich um ein Ehrenamt zusätzlich zum Beruf handle. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg