Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Basteln im Bus

"Basti-Bus" in Lauenau und Apelern Basteln im Bus

Es gießt in Strömen. Der Regen trommelt auf das knallrote Gefährt, das gleich neben dem Bürgerhaus steht. Im Innern des Kleinbusses befinden sich nur Sitzplätze für Fahrer und Beifahrer. Die ganze Ladefläche ist umgebaut: 15 Schraubstöcke reihen sich vor kleinen Holzbänken, wo Kinder begeistert werkeln.

Voriger Artikel
Doppelter Einsatz auf der Autobahn
Nächster Artikel
Nach einer Stunde war alles im Kasten

Basteln im Bus: Für Holzarbeiten standen sogar etliche Schraubstöcke zur Verfügung.

Quelle: nah

LAUENAU/APELERN. . Der „Basti-Bus“ hat auf Einladung des Lauenauer SPD-Ferienprogramm Station gemacht. Ein Dutzend Mädchen und Jungen zwischen vier und zwölf Jahren können hier ihren hölzernen Traum verwirklichen: Piratenschiff oder Flugzeug, Einhorn oder Schmetterling. „Basti“ leitet die Kinder an. Er hat Rohlinge aus Sperrholz mitgebracht. Mit Schleifpapier werden scharfe Kanten beseitigt. Der Schmetterling erhält ein Loch für den Bindfaden zum Aufhängen. Auch liegen eine Menge bunter Stifte bereit, um dem künftigen Kinderzimmerschmuck das passende Outfit zu geben.

Mit hochroten Wangen sind die Kinder bei der Sache: Semira hat ihrem Schmetterling bereits einige bunte Tupfer verpasst. Emily aber will unbedingt wissen, warum der „Basti-Bus“ so einen ulkigen Namen trage.

„So kann es weitergehen“

Für die Organisatorinnen Uschi Hupe, Marion Rehfeldt und Irene Heidrich sowie Katharina Pardun von den „Roten Socken“ aus dem benachbarten Apelern ist der Vormittag längst eine gelungene Sache. Überhaupt schwärmen sie über die bisherige Nachfrage bei ihrem Ferien-Terminangebot: „So kann es weitergehen“, wünscht sich Hupe.

Unterdessen ist eine Ausstellung mit den kleinen Kunstwerken dekoriert worden. Dann kommen die nächsten Kinder an die Reihe. Langeweile gibt es nicht: Eine große Hüpfburg lädt in den Pausen zu intensiven Bewegungsübungen ein. Weil es draußen regnet, war sie kurzerhand mitten im Bürgerhaus aufgebaut worden. nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg