Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Brandursache weiter unklar
Schaumburg Rodenberg Lauenau Brandursache weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.08.2015
In der Nacht zu Dienstag ist mit dem Hof Prell in Feggendorf das zweitälteste Gebäude im Landkreis vollständig zerstört worden. gus
Anzeige
Feggendorf

Die Feuerwehr, die mit 163 Kräften vor Ort war, musste große Mengen Wasser auf die Trümmer spritzen, weil die in dem Haus gelagerten Strohballen noch viel Glut verbargen. Erst als ein Bagger die Trümmer verteilte, gelang des den Einsatzkräften, die Glut zu löschen.

Beides – das viele Wasser und der Baggereinsatz – machen es den Ermittlern jetzt nahezu unmöglich, die genaue Ausbruchsstelle des Feuers festzustellen. Auch die Suche nach Resten von Brandbeschleunigern gestalte sich deshalb schwierig.

Die Ursache könne durchaus ein Defekt gewesen sein, denn die elektrischen Leitungen in dem Haus waren alt. Die extreme Hitze der vergangenen Wochen wäre ein möglicher Auslöser für einen Kurzschluss.

Ein Spezialist des Landeskriminalamtes hat die Leitung der Ermittlung übernommen. Dieser untersuchte die Unglücksstelle am Mittwoch. Allerdings räumt die Polizei auch ein, dass der Fahndungsdruck nicht so groß ist wie bei Bränden, bei denen Menschen zu Schaden kamen. gus

Anzeige