Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Brandursache weiter unklar

Hof Prell Brandursache weiter unklar

Einen Tag nach dem Brand, bei dem der aus dem Jahr 1553 stammende Hof Prell zerstört worden ist, hat die Polizei noch keine Ursache ermittelt. Anhaltspunkte für Brandstiftung gebe es keine. Allerdings verwies ein Sprecher der Polizei darauf, dass der enorme Grad der Zerstörung die Ermittlungen erschwert.

Voriger Artikel
Fachwerkhaus bennt komplett ab
Nächster Artikel
Steinaltes bei Schaumburger Mineralienbörse

In der Nacht zu Dienstag ist mit dem Hof Prell in Feggendorf das zweitälteste Gebäude im Landkreis vollständig zerstört worden. gus

Feggendorf. Die Feuerwehr, die mit 163 Kräften vor Ort war, musste große Mengen Wasser auf die Trümmer spritzen, weil die in dem Haus gelagerten Strohballen noch viel Glut verbargen. Erst als ein Bagger die Trümmer verteilte, gelang des den Einsatzkräften, die Glut zu löschen.

Beides – das viele Wasser und der Baggereinsatz – machen es den Ermittlern jetzt nahezu unmöglich, die genaue Ausbruchsstelle des Feuers festzustellen. Auch die Suche nach Resten von Brandbeschleunigern gestalte sich deshalb schwierig.

Die Ursache könne durchaus ein Defekt gewesen sein, denn die elektrischen Leitungen in dem Haus waren alt. Die extreme Hitze der vergangenen Wochen wäre ein möglicher Auslöser für einen Kurzschluss.

Ein Spezialist des Landeskriminalamtes hat die Leitung der Ermittlung übernommen. Dieser untersuchte die Unglücksstelle am Mittwoch. Allerdings räumt die Polizei auch ein, dass der Fahndungsdruck nicht so groß ist wie bei Bränden, bei denen Menschen zu Schaden kamen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Feggendorf / Großfeuer

Eines der ältesten Gebäude des Schaumburger Landes ist in der Nacht zu Dienstag komplett niedergebrannt. Das Fachwerkhaus am Ortseingang Feggendorfs stand gegen 1 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Flammen - die Feuerwehren Feggendorf, Lauenau, Rodenberg und Bad Nenndorf wurde um 1.10 Uhr alarmiert.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg