Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Die Achtziger aufleben lassen

Revival-Party für ehemalige Disko Die Achtziger aufleben lassen

Phil Collins, Frank Zappa, Howard Carpendale, die Spider Murphy Gang und viele weitere Künstler liefen in den achtziger Jahren zur Hochform auf. Ständig war ihre Musik unter anderem im Atelier in Pohle zu hören, die auch in den Achtzigern ihre Blütezeit erlebte. Um diese wilden Jahre noch einmal aufleben zu lassen, organisieren Uwe Meyer und Oliver Dreier eine Atelier-Revival-Party.

Voriger Artikel
Sicher unterwegs
Nächster Artikel
Als Schützinnen noch selten waren

Uwe Meyer (links) und Oliver Dreier organisieren die Revival-Party und kümmern sich an dem Abend um die Musik.

Quelle: göt

LAUENAU. „Das war früher der Anziehungspunkt für den ganzen Bereich“, erinnert sich Meyer. Massenhaft Leute kamen dort sonnabends zum Feiern zusammen. Am Sonnabend, 14. Oktober, ab 20 Uhr wollen die Fans der achtziger Jahre im Sägewerk Lauenau das Atelier-Flair wieder aufleben lassen und es richtig krachen lassen. Die beiden Organisatoren haben bis zur Schließung der Disco 1989 zusammen dort gearbeitet. „Ich habe alles gemacht, von Musik über Tresen und Kasse bis zum Rausschmeißer“, erzählte Meyer. Dreier hat dort als DJ gearbeitet. Beide wollen bei der Revival-Party abwechselnd Musik auflegen – natürlich aus den Achtzigern.

Besonders freuen sich die Organisatoren, viele Leute von früher wieder zu treffen. „Wir sehen uns alle wieder“, sagt Dreier voller Vorfreude. Sowohl das alte Team als auch damalige Stammgäste werden erwartet. Außerdem ist jeder herzlich eingeladen, der Lust auf die Musik der achtziger Jahre hat. Gerne gesehen ist auch, wer sich im entsprechenden Look stylt.

Dies ist bereits die vierte Atelier-Revival-Party. Vor vier Jahren fand die erste Feier im Grünspan in Hülsede statt – und war ein voller Erfolg. Seitdem wird die Party jährlich veranstaltet.

Karten gibt es für sechs Euro bei den Sparkassenfilialen in Lauenau und Rodenberg. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. An der Abendkasse kosten die Restkarten acht Euro. göt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg