Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kirche hilft beim Orgelspiel

Stipendien vergeben Die Kirche hilft beim Orgelspiel

Die evangelische Kirche fördert das Talent junger Musiker. Soeben hat der Sprengel Hannover fünf Orgelstipendien vergeben. Eines davon ging an Svea Dankwerth aus Lauenau: Während Gleichaltrige stundenlang „chillen“ oder vor dem Fernseher abhängen, greift die 15-Jährige in die Tasten.

Voriger Artikel
Es fehlt nur an Helfern
Nächster Artikel
Hundetoilette im Volkspark installiert

Svea Dankwerth und ihre Lehrerin Christina Ziegler.

Quelle: nah

Lauenau. Wöchentlich zwei Unterrichtstermine für Klavier und Orgel und wenigstens vier Stunden am E-Piano daheim sind Pflicht. Mitunter übt sie schon allein an den großen Instrumenten der beiden Kirchen St. Lukas und St. Markus. Das Talent hat Musikerin Christina Ziegler entdeckt.

Ihr fiel das Mädchen schon bei der Musikalischen Früherziehung auf. Mit sieben Jahren lernte Svea Flöte, am Klavier saß sie zum ersten Mal nach ihrem achten Geburtstag. „Sie hat das Zeug zur Organistin“, war sich Ziegler bald sicher. Mehr noch: Sie hielt die Zehntklässlerin am Gymnasium Bad Nenndorf auch für überregional förderungswürdig.

Vier weitere Gewinner

Doch Svea hatte ebenfalls selbst die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung ausgelotet. Sie bewarb sich beim Sprengel Hannover, der seinerseits von der Rintelner Kreiskantorin Daniela Brinkmann ein Gutachten anforderte. Zusammen mit vier weiteren Gewinnern, darunter Clara Hellmann aus Beckedorf, wurde sie ausgewählt. Mit der Urkunde ist die Pflicht zum Ablegen der so genannten D-Prüfung in spätestens zwei Jahren verbunden. „Sonst muss ich das Geld wohl zurückzahlen“, weiß Svea.

Aber am Gelingen hat Ziegler keine Zweifel. Auch nicht am Fleiß der Schülerin, die bei der Frage nach den Lieblingsfächern neben Mathematik Musik angibt. Zudem wird die 15-Jährige bei regelmäßigen „Orgeltreffs für Jugendliche“ auf Kirchenkreisebene von Brinkmann und ihrer Kollegin Oana Maria Bran betreut.

Kirche fördert junge Organisten

Dass die Evangelische Kirche junge Organisten fördert, liegt am anhaltenden Mangel ausgebildeter Kräfte, die im Nebenamt an Sonntagen im Gottesdienst oder werktags bei Trauerfeiern zur Verfügung stehen. Rintelns Superintendent Andreas Kühne-Glaser sieht in den Musikern gleichfalls Verkünder wie der Prediger auf der Kanzel: Die Orgel bringe das Wort Gottes zum Klingen. nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg