Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Die Leibspeise des Froschkönigs
Schaumburg Rodenberg Lauenau Die Leibspeise des Froschkönigs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 23.08.2014
Die beiden Maries (von links), Max und Ludwig rühren die Suppe noch einmal um, bevor sie serviert wird. Quelle: gus
Anzeige
Feggendorf

Zunächst machte sich die Gruppe in der Küche des Hauses ans Werk, um Hauptgericht und Nachspeise vorzubereiten. In den Topf kamen Mettklößchen, Erbsen, Butter und Mehl für die Mehlschwitze, Frischkäse sowie Wasser und Milch. Und natürlich Gewürze zum Abschmecken. Anschließend musste die „Kuller-Käse-Suppe“ noch eine ganze Weile köcheln.

 Doch es gab ja auch noch mehr zu tun: Sahne, Zucker und Quark ergaben in Kombination mit Waldmeistersirup und Weingummifröschen „Froschkönigs Lieblingsspeise“. Die servierten die Landfrauen aber erst nach dem Hauptgang. Während die Jungen und Mädchen den Tisch deckten und die Tischdekoration – Pappbecher mit Mauseohren und Mauseschwänzchen – bastelten, musste die Suppe noch einige Male umgerührt werden. Dann kam das Essen auf die Teller.

 Bevor sich die Kinder nach dem Essen aber auf dem Spielplatz austoben durften, mussten sie selbstverständlich abräumen und spülen. „Das gehört doch dazu“, sagte Bärbel Borcherding, Sprecherin der Landfrauen-Ortsgruppe.

 Zum dritten Mal hatten die Landfrauen in den Sommerferien zum Kochen mit Kindern eingeladen. Diesmal standen ihr vier Mütter als Helferinnen zur Seite. Die Kinder kamen übrigens nicht nur aus Feggendorf, sogar aus Bad Nenndorf hatten sich Teilnehmer angemeldet, die von der Aktion aus der Zeitung erfahren hatten.gus

Anzeige