Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Doppelter Einsatz auf der Autobahn
Schaumburg Rodenberg Lauenau Doppelter Einsatz auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.07.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
LAUENAU

Gegen 8 Uhr musste die Feuerwehr Lauenau das erste Mal auf die Autobahn in der Nähe der Anschlussstelle Lauenau in Fahrtrichtung Hannover ausrücken, wo ein Fahrzeug in Brand geraten war. Beim Eintreffen der Kameraden stand der Motorraum des Autos bereits in Flammen. Etwa 15 Brandbekämpfer sicherten erst die Einsatzstelle ab und löschten den Wagen anschließend mit der Hilfe eines Schaumrohres.

Mit einer Wärmebildkamera wurde das Fahrzeug vorsichtshalber noch kontrolliert, bevor die Feuerwehr wieder abrücken konnte. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Wie es zu dem Brand gekommen ist, konnte Sascha Ostermeyer, stellvertretender Pressewart der Feuerwehr Lauenau, nicht sagen. Ein Unfall habe es zumindest nicht gegeben.

Nur wenige Stunden später, gegen 13.30 Uhr, mussten die Kameraden ein weiteres Mal ausrücken – wieder mit dem Ziel Autobahn in Fahrtrichtung Hannover. Doch bei dem vermeintlich brennenden Auto auf dem Standstreifen kurz vor der Anschlussstelle Bad Nenndorf sorgte lediglich ein Motorschaden für eine starke Rauchentwicklung. Zur Sicherheit kam trotzdem die Wärmebildkamera zum Einsatz, um doch noch mögliche Feuerstellen zu finden. Da dies nicht der Fall war, konnten die Feuerwehrleute wieder gen Lauenau abrücken. js

Anzeige