Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Dreifach geballte Tradition

Feggendorf Dreifach geballte Tradition

Die Historie Feggendorfs steckt voller erwähnenswerter Anekdoten, die jetzt dank Hermann Rickenberg in seinem Buch „Feggendorfer Geschichten“ zusammengetragen worden sind.

Voriger Artikel
120 Euro extra pro Sportverein
Nächster Artikel
Ab 18 feiern im Bürgerhaus

Hermann Rickenberg (Dritter von rechts) mit den Sponsoren- und Gemeindevertretern Sven Janisch (von links), Cordula Hecht-Tadje, Frank Frevert, Sigmund Graf Adelmann und Wilfried Mundt. js

Feggendorf. Doch damit nicht genug: Der 74-Jährige widmete sich mit den Werken „Platt 1“ und „Platt 2“ auch der traditionellen Sprache des Schaumburger Raums.

 15 Exemplare seiner Bücher wurden bereits gedruckt. Allerdings sind die Kosten bei derlei geringen Stückzahlen relativ hoch. Entsprechend hat sich die Verwaltung Lauenaus an dem Projekt beteiligt und mithilfe von Sponsoren – der Schaumburger Landschaft, der Sparkasse Schaumburg und der Volksbank Hameln-Stadthagen – jeweils 50 Stück der drei Bücher in Druck gegeben. Falls die Nachfrage hoch sein sollte, wäre es kein Problem, weitere Bücher zu produzieren, versichert Lauenaus Bürgermeister Wilfried Mundt.

 „Es ist ein tolles Werk mit viel Wert für die Geschichte Feggendorfs“, kommentiert Gemeindedirektor Sven Janisch das Buch „Feggendorfer Geschichten“. In dem gebundenen Werk können sich Interessierte unter anderem über die Feggendorfer Gemarkung informieren. Das Schriftwerk kostet 39 Euro und wird bei der Sparkasse Schaumburg und der Volksbank Hameln-Stadthagen in Lauenau sowie beim Lauenauer Weihnachtsmarkt am Stand der SPD zu kaufen sein.

 „Platt 1“ – zum Preis von 22 Euro–, welches wie sein Pendant „Platt 2“ im Broschürendruck angefertigt wurde, behandelt kurze in Platt geschriebene Geschichten und Anekdoten wie etwa „Opa ward 80 Jahre old“ – inklusive Übersetzung. „Platt 2“, das für 26 Euro zu haben ist, ist nach den Worten des Autors eine Art Wörterbuch. „Es war gar nicht so einfach, platt in Lautschrift zu schreiben, da es einige Laute in den hochdeutschen Buchstaben gar nicht gibt“, erklärt Rickenberg.

 Die Ergebnisse seiner aufwendigen Arbeit stehen zusätzlich zu den schon angesprochenen Verkaufsstandorten auch in den Geschäftsstellen der Volksbank Hameln-Stadthagen sowie der Sparkasse in Bückeburg und Stadthagen zum Verkauf. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg