Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dunkelheit und fehlendes Verbotsschild moniert

DSL prüfen Dunkelheit und fehlendes Verbotsschild moniert

Mehrere kleinere, aber keineswegs unwichtige Anliegen haben im Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten in Lauenau beschäftigt.

Voriger Artikel
Senioren entlarven Betrüger
Nächster Artikel
Saisonstart in St. Markus mit Konzert
Quelle: pr.

Lauenau. Wolfgang Kölling (SPD) fragte, wo das Halteverbotsschild beim Lauenauer ZOB bleibt. Dieses sei bereits vor geraumer Zeit von Politikern gefordert worden. Besteht etwa ein Lieferengpass bei den Herstellern? Verwaltungsmitarbeiter Jörg Döpke entgegnete, dass das Schild bestellt worden sei. Er wolle noch einmal „nachfassen“, warum die Lieferung so lange dauert.

Karsten Dohmeyer (Grüne) lag ein Dauerthema seiner Fraktion am Herzen: Der Antrag der Grünen auf DSL-Versorgung Feggendorfs sei bisher noch nicht in öffentlicher Sitzung beraten worden. Dies solle zeitnah geschehen, weil es auch für den Haushalt des Fleckens relevant sein könnte. Dohmeyer fügte hinzu: Neue Baugebiete würden mit DSL versorgt, Feggendorf hingegen nicht.

Die Lauenauerin Bärbel Fatzler nutzte die Einwohnerfragestunde, um auf einen Missstand am Eingang des früheren Casala-Verwaltungstrakts an der Carl-Sasse-Straße hinzuweisen. Der Bewegungsmelder löse dort zu spät aus – das Licht brenne erst, wenn die Besucher schon auf der Treppe stehen. „Wer zahlt, wenn sich dort jemand das Genick bricht?“, fragte Fatzler.

Dieser war auch eine Bank an der Schulstraße ein Dorn im Auge. Döpke sagte zu, sich um die Angelegenheiten zu kümmern. Ihm selbst sei der Aufgang zum Sitzungsraum an der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes auch zu dunkel gewesen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg