Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
E-Ladestation mit Werbung

Pilotprojekt von Avacon E-Ladestation mit Werbung

Lauenau wird eine von 15 Gemeinden, die an einem Pilotprojekt des Energieanbieters Avacon teilnehmen. Auf dem Marktplatz wird bereits im Mai eine Ladestation für Elektroautos installiert. Für den Flecken entstehen dabei keine Kosten.

Voriger Artikel
Mutter und Kind überleben schweren Unfall
Nächster Artikel
Andrang zum Auftakt

Symbolbild

Quelle: Archiv

Lauenau. Allerdings ist es mit der Ladefunktion der Anlage nicht getan – wesentlicher Teil des innovativen Konzepts von Avacon ist ein 46 Zoll großer Bildschirm. Dort sollen durchgehend Werbung von Firmen und Unternehmen aus der Region laufen, für die Gemeinde wird außerdem eine „Sendezeit“ von zehn Prozent eingeräumt, etwa um Ankündigungen zu veröffentlichen. Das Unternehmen Avacon kümmert sich auch um die Stromzufuhr, die nach Möglichkeit ökologisch erfolgen soll, die Wartung und die Vermarktung des Geräts.

22 Kilowattstunden Strom aus zwei Typ-II-Steckern

Außer dem Marketingeffekt hat die Säule selbstredend auch eine Ladefunktion. Zwei Typ-II-Stecker versorgen Elektroautos mit maximal 22 Kilowattstunden Strom. Etwa eine Stunde dauert eine vollständige Ladung bei einem leeren Akku. Für E-Bikes ist allerdings kein Anschluss vorgesehen. Die Abrechnung erfolgt über eine spezielle App oder den Besuch auf einer Internetseite – eine Energiekarte oder Ähnliches ist also nicht nötig.  js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg