Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Belohnung soll zur Rückgabe locken

Lauenau / Diebesgut Eine Belohnung soll zur Rückgabe locken

Der unbekannte Täter, der im Lauenauer Amts- und Fleckenmuseum etliche kleine Exponate entwendet hat, soll an seinem Diebesgut keine Freude haben. Der Heimat- und Museumsverein lockt mit einer Belohnung zur Rückgabe der Beute oder sachdienlichen Hinweisen. Der Betrag von 200 Euro dürfte den finanziellen Wert der entwendeten Gegenstände wohl übersteigen.

Voriger Artikel
Gospelchor im Radio
Nächster Artikel
Nicht jede Leitung liegt nach Plan

Ein Plakat macht auf den Diebstahl aufmerksam: Heimatvereins-vorsitzender Jürgen Schröder verteilt es auch an Antiquitätenhändler der Region.

Quelle: nah

Lauenau (nah). Der ideelle Verlust sei jedoch weitaus höher, klagt Vorsitzender Jürgen Schröder. Vor allem die Medaillen, die der Frevler frech am historischen Willkommen-Pokal abgeknipst hatte, sowie ein Bierkrug der früheren „Bunten Gilde“ im Ort sind als Unikate unersetzlich. Die Gegenstände stammen aus der Zeit um 1800.

Dagegen sieht Schröder in 14 entwendeten Zinnfiguren sowie einigen Plaketten weniger Verlust. Die gestohlene Gewürzwaage und die beiden Diener-Uniformen lassen sich seiner Ansicht ebenso mittelfristig ersetzen wie allerlei Blechspielzeug.

Trotzdem sind alle gestohlenen Gegenstände auf einem Plakat abgebildet, das seit Tagen in Lauenau und der Umgebung aushängt sowie Antiquitätenhändlern in der Region übersandt wird. Zum Glück hatte Schröder Anfang des Jahres im Zuge einer Inventur den kompletten Museumsbesitz fotografiert. Die Detailaufnahmen könnten nun die Wiederbeschaffung erleichtern.

Schröder hofft darüber hinaus auf ein Einsehen des Diebes: „Vielleicht war er nur auf den Metallwert seiner Beute aus und hat die ideelle Bedeutung gar nicht erkannt.“ Kommen die entwendeten Gegenstände unversehrt zurück, würde der Vereinsvorstand auch von weiteren Schritten absehen. Wer bei der Wiederbeschaffung durch entsprechende Hinweise hilft und dies dem Nenndorfer Polizeikommissariat mitteilt, kann dagegen mit der angekündigten Belohnung rechnen.

Wie berichtet, war der Diebstahl vor knapp drei Wochen bemerkt worden. Der Täter ist offenbar durch ein Fenster eingestiegen und hatte aus mehreren Räumen vorwiegend kleinere Gegenstände gestohlen. Außer den beiden Uniformen und der Gewürzwaage waren es rund 40 Metallteile.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg