Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Elf Jahre Haft wegen Totschlags

Mordprozess gegen Uwe K. Elf Jahre Haft wegen Totschlags

Uwe K. aus Lauenau wird zu 11 Jahren und sechs Monaten wegen Totschlags verurteilt. Einen Mord könne ihm das Landgericht Bückeburg nicht nachweisen, hält den 46-Jährigen der Tat aber für zweifelsfrei überführt.

Voriger Artikel
Urteilsverkündung im Lauenauer Mordprozess
Nächster Artikel
Elfeinhalb Jahre Haft für Uwe K.

Symbolbild

Quelle: Archiv

Lauenau/Bückeburg. Ihm wurde zur Last gelegt, seine Frau im Sommer 2015 umgebracht zu haben, weil er mit seiner Geliebten ein neues Leben beginnen wollte. 17 Monate seiner Haftstrafe hat er bereits verbüßt. Einen vollständigen Überblick über den letzten Prozesstag gibt es im SN-Live-Ticker unter www.sn-online.de/Schaumburg/Rodenberg/Lauenau/Urteilsverkuendung-im-Lauenauer-Mordprozess . geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg