Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Erster Sturm ohne große Wirkung
Schaumburg Rodenberg Lauenau Erster Sturm ohne große Wirkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 15.09.2017
Oberhalb der Teufelsbrücke war ein Baum quer auf den Weg gestürzt. Quelle: gus
Rodenberg/Lauenau

Nach Worten von Jochen Matthaei, im Forstamt Saupark für den Holzeinschlag zuständig, haben die Sturmschäden im Deister keinen großen Umfang. Lediglich vereinzelt seien Bäume umgeworfen worden.

Daher mussten auch nur wenige Wege gesperrt werden, und dies auch nur für kurze Zeit. Bei Rodenberg war am Mittwoch beispielsweise oberhalb der Teufelsbrücke ein Baum auf den Wanderweg gekippt. Diesen hatten Mitarbeiter der Landesforsten allerdings bereits am Donnerstag – als der Sturm schon merklich nachgelassen hatte – zersägt. Der Weg wurde daraufhin wieder freigegeben.

Freie Bahn am Wochenende

Dennoch waren auch am Freitag noch hier und da Forstarbeiter damit beschäftigt, umgestürzte Bäume zu zerkleinern und beiseite zu räumen. Am Wochenende haben die Wanderer aber überall freie Bahn, so die Einschätzung Matthaeis.

Auch zwischen Rodenberg und Lauenau war am Mittwoch ein Baum in Schieflage geraten. Weil er über die Fahrbahn der B442 ragte, entfernten ihn die Feuerwehren Apelern und Rodenberg. In Rodenberg war ein Baum auf einen Wirtschaftsweg gefallen (wir berichteten). gus