Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Es tropft von oben und unten

Sportanlage „Hausweidenfeld“ Es tropft von oben und unten

Wie akut sind die Probleme in der Lauenauer Sporthalle Hausweidenfeld? Davon haben sich die Mitglieder des Bauausschusses der Samtgemeinde Rodenberg bei ihrer jüngsten Sitzung selbst ein Bild gemacht.

Voriger Artikel
Ab zum „Feuerwehr-Doc“
Nächster Artikel
Dekorierter Nachwuchs

In der großen Turnhalle sind die Wasserschäden an den Wänden noch deutlich zu sehen. Akute Probleme machen derzeit allerdings die Sanitärräume.

Quelle: kle

Lauenau. Anlass war die Debatte in der vorangegangenen Ausschusssitzung, in der Ratsherr Wolfgang Kölling (SPD) die Dringlichkeit der Causa „Hausweidenfeld“ anmahnte. Eine Sanierung der Sporthalle für insgesamt rund 350000 Euro ist zwar vorgesehen, allerdings erst innerhalb der nächsten Jahre. Die 5000 Euro für Unterhaltungsmaßnahmen, die im Haushalt 2015 vorgehalten werden sollen, reichten nicht einmal für die nötigsten Arbeiten, so Kölling. Das undichte Dach und die fehlende Belüftung in den Duschräumen bedeuteten einen unzumutbaren Zustand.

 Vom Ausmaß der Problematik wollten sich die Ausschussmitglieder deshalb bei einem Ortstermin selbst überzeugen. Große Aufmerksamkeit zogen dabei die Wände der großen Turnhalle auf sich. Die Wasserspuren, die senkrecht von den Deckenbalken herabführen, sind jedoch schon alt und der Schaden längst behoben, erklärte Schulleiter Detlef Jelitto. Mit eindringendem Wasser gebe es in der großen Halle schon seit Jahren keine Probleme mehr.

 Schlecht sieht es dagegen im Bereich der Sanitäranlagen aus. Einerseits gibt es wohl eine undichte Stelle im Dach, zugleich ist die Belüftungsanlage schon seit geraumer Zeit defekt. Die Feuchtigkeit durch Regenwasser von oben und Kondenswasser von unten kann damit nicht entweichen, im Deckenbereich hat sich längst Schimmel gebildet.

 Dass dort etwas geschehen muss, darüber waren sich die Ratsleute einig. Ob und wieviel zusätzliches Geld für die Sportanlage im Haushalt 2015 noch untergebracht wird, ließen die Ausschussmitglieder jedoch erst einmal offen. Uwe Budde (SPD) erbat sich von der Verwaltung eine Aufdröselung der anstehenden Arbeiten: Was muss im Einzelnen gemacht werden, und wieviel kostet es? Auf dieser Grundlage soll dann eine Prioritätenliste erstellt werden, damit die schlimmeren Probleme möglichst frühzeitig behoben werden können. Außer der Belüftungsanlage steht unter anderem eine Erneuerung der Duschen und eine mögliche Fassadenwärmedämmung an.kle

 In der großen Turnhalle sind die Wasserschäden an den Wänden noch deutlich zu sehen. Akute Probleme machen derzeit allerdings die Sanitärräume.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg