Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Feuerwehr zum Ausprobieren
Schaumburg Rodenberg Lauenau Feuerwehr zum Ausprobieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 21.09.2011
Sie freuen sich schon auf den „Schnuppertag“: die Jugendwarte Anja Falius und Emanuel Buddensiek (von rechts) mit Betreuern und einigen Jugendlichen. Quelle: nah

Lauenau/Altenhagen II (nah). Eigentlich haben zumindest die Lauenauer Brandbekämpfer keine Nachwuchssorgen. „Trotzdem dürfen wir nie mit der Werbung aufhören“, hat sich Jugendwartin Anja Falius vorgenommen. Dagegen habe es seine Gruppe in Altenhagen „schon sehr nötig“, räumt deren Verantwortlicher Emanuel Buddensiek ein. Weil nur wenige Jugendliche mitmachen, besteht seit geraumer Zeit eine enge Kooperation mit Lauenau, um überhaupt bei Wettkämpfen antreten zu können. „Das macht richtig Spaß“, hatte Buddensiek bereits vor Monaten die gut funktionierende Zusammenarbeit bilanziert.

Gemeinsam mit Anja Falius brachte er rund 200 Briefe auf den Weg. So viele Mädchen und Jungen im Alter ab neun Jahren leben in Lauenau und Altenhagen und sind noch nicht Mitglied der Jugendwehren. „Unter ihnen müssten sich doch etliche Interessierte begeistern lassen“, hoffen die beiden Gruppenleiter.

Ihr Plan: Am 26. September gibt es rund um das Lauenauer Gerätehaus „Feuerwehr zum Ausprobieren“. Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände werden gezeigt, Teile der sportlichen und technischen Übungen demonstriert und ein Schaumteppich gelegt. Anschließend locken Bratwurst und Getränke sowie ein ganz besonderer „Taxi-Dienst“: „Alle werden im Feuerwehrfahrzeug nach Hause gebracht“, hat sich Falius vorgenommen. Altenhäger Kinder kommen in einen zusätzlichen Genuss: Da sie sich am dortigen Gerätehaus treffen, erfolgt bereits der Transfer nach Lauenau im roten Auto.