Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Freie Fahrt über die Brücke

Lauenau / Sperrungsende Freie Fahrt über die Brücke

Der dritte Bauabschnitt im Rahmen der Neugestaltung der Lauenauer Ortsmitte geht zu Ende. Voraussichtlich am Freitag kann die seit Wochen andauernde Vollsperrung zwischen Amtsgraben und Marktstraße aufgehoben werden.

Voriger Artikel
Wände gesichert und Geld gespart
Nächster Artikel
Athletische Gitarrenkniffe

Die Brückenoberfläche ist hergestellt worden. Voraussichtlich am Freitag kann dort der Verkehr wieder rollen.

Quelle: nah

Lauenau (nah). Das bedeutet wieder freie Fahrt vom Westen in den Flecken.

 Während Teile der Coppenbrügger Landstraße sowie die Marktstraße in den vergangenen Monaten ein komplett neues Profil erhalten hatten, musste der Einmündungsbereich Marktstraße/Lange Straße sowie der weitere Abschnitt bis einschließlich der Brücke über die Mühlenaue in den vergangenen vier Wochen hergerichtet werden. Vor allem der Brückenkörper sorgte für Verzögerungen. Die historische Querung wurde neu isoliert. Am gestrigen Mittwoch besorgten Teermaschine und Dampfwalze die neue Fahrbahnoberfläche. Trotz einiger verbleibender Restarbeiten erwartet die Samtgemeindeverwaltung die Streckenfreigabe für den morgigen Vormittag.

 Als letzte Baustelle bleibt jetzt noch der künftige Parkplatz in der Langen Straße. Dieser wird derzeit befestigt und dürfte ebenfalls in Kürze komplett benutzbar sein. Dort lagert die ausführende Baufirma auch noch das notwendige Material und ihre Maschinen. „Wir drängen aber auf Fertigstellung“, betont der Baubereichsleiter im Rodenberger Rathaus und stellvertretende Gemeindedirektor, Jörg Döpke, „die Parkplätze werden dringend benötigt.“ Hintergrund ist insbesondere das beginnende Weihnachtsgeschäft des lokalen Einzelhandels.

 Insgesamt zeigen sich Verwaltung und betroffene Anlieger zufrieden über den Verlauf der Maßnahmen trotz der damit einhergehenden erheblichen Behinderungen. Auch der Zeitplan für die vier Bauabschnitte sei ziemlich eingehalten worden. Am 23. April hatten die Arbeiten begonnen und sollten ursprünglich Ende Oktober abgeschlossen sein. Nun dürfte der letzte Pflasterstein auf dem neuen Parkplatz wohl in den letzten Novembertagen gesetzt werden. Dagegen kann der Verkehr durch die Ortsmitte wieder uneingeschränkt rollen – allerdings tempogemindert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg