Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kein technischer Defekt festgestellt

Lauenau / Arbeitsunfall Kein technischer Defekt festgestellt

Die Prüfung des Arbeitsfahrstuhls, bei dem ein 48-jähriger Techniker im Lauenauer Regionallager der Edeka Minden-Hannover am Montag verunglückte, ist abgeschlossen.

Voriger Artikel
Muff und Märchenbuch
Nächster Artikel
Erinnerungen im Schaufenster

Lauenau. Externe Prüfer seien zu dem Ergebnis gekommen, dass es keinen technischen Defekt an dem sogenannten Regalbediengerät gab, sagte Jörg Rospunt, stellvertretender Leiter vom Hildesheimer Gewerbeaufsichtsamt. Das gehe zumindest aus dem vorläufigen Bericht der externen Prüfer hervor. Der Abschlussbericht soll der Behörde Anfang kommender Woche vorliegen.

Damit sei technisches Versagen auszuschließen. Der Arbeiter, der nicht aus dem Schaumburger Land stammte, soll den Unfall demnach selbst verschuldet haben. Zu seinem Gesundheitszustand und dem gesamten Vorfall gab Edeka keine weiteren Informationen. on

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg