Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Zeit für Zumba

Deister-Sportclub Keine Zeit für Zumba

Der Vorstand des Deister-Sportclubs (DSC) Feggendorf ist erleichtert. Keinen Ärger hat es rund um das Sportgelände im abgelaufenen Jahr gegeben. Zudem lobte DSC-Vorsitzender Wilhelm Keese „die gute Behandlung durch den Flecken Lauenau“.

Voriger Artikel
Gasmessung im Viertelstundentakt
Nächster Artikel
Gaseinsatz in St. Lukas erfolgreich beendet

Feggendorf. Das Fazit der Hauptversammlung des Sportvereins ist positiv: Das Heinz-Böger-Heim erhielt mit einer neuen Tür einen verbesserten Einbruchsschutz. Absperrungen verhinderten den früheren Missbrauch des Fußballfelds durch Quadfahrer. Nur gegen Maulwürfe ist offenbar kein Kraut gewachsen.

Auch die Unterstützung durch den Flecken Lauenau hat gepasst: Es sei nicht überall so, dass eine Kommune für die Vereine einspringe, sagte Keese. Diesmal habe die Gemeinde die neue Tür finanziert.

Aus eigenen Mitteln beschaffte der DSC ein Zelt, das bei Veranstaltungen seine Dienste leisten soll – zum Beispiel am Pfingstsonnabend, wenn wieder Sommerlauf und Bouleturnier über die Bühne gehen sollen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Yasmin Carlsson geehrt. 24 Teilnehmer, darunter acht Kinder konnten ihr Sportabzeichen von Übungsleiterin Yvonne Reinecke entgegen nehmen.

Gern würde der DSC sportlich noch mehr bieten. Doch die privat betriebene Turnhalle ist in den Abendstunden inzwischen völlig ausgebucht. So findet sich keine Zeit für einen weiteren Zumba-Kurs. Dabei hatte sich dieses Tanz-Fitness-Angebot bei der Premiere vor einigen Monaten als voller Erfolg erwiesen.

Drei Damen- und eine Showtanzgruppe, die Wirbelsäulen-Gymnastik und die Herrenriege sowie vier Kinderturngruppen wechseln sich derzeit beim Training ab. Hinzu kommen die Tennissparte, ein Walking-Kreis, eine große Wandergruppe und eine Boule-Mannschaft. Letztgenannte sorgte im vergangenen Jahr mit dem Gewinn der Vize-Meisterschaft auf Samtgemeindeebene für eine Überraschung. nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg