Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Klar zum Entwässern

Lauenau / Sanierung Klar zum Entwässern

Im Innenhof des Gewerbeparks in Lauenau hat inzwischen der letzte Arbeitsabschnitt begonnen. In rund zwei Wochen soll die Fahrbahndecke aufgebracht werden, wie die Verwaltung auf Anfrage mitteilte. 300000 Euro waren für die Maßnahme veranschlagt gewesen, die Arbeiten liegen im geplanten Kostenrahmen.

Voriger Artikel
Trimmgeräte könnten Zuwachs bekommen
Nächster Artikel
Ballsport in alter Fabrikhalle

Der Gewerbepark versteckt sich stellenweise hinter losem „Geröll“. In rund zwei Wochen soll der Innenhof die neue Asphaltdecke bekommen.

Quelle: kle

Lauenau. Der Innenhof des Gewerbeparks war in den vergangenen Wochen kaum wiederzuerkennen. Dem Betrachter präsentierte sich eine große Baugrube mit losen Asphaltbrocken am Eingang. Nach der Fertigstellung der aktuellen Sanierung wird das mit dem Wiedererkennen aber vermutlich ebenso schwer. Das Areal im Innenhof erhält derzeit nicht nur eine neue Asphaltdecke, sondern bekommt ein völlig neues Entwässerungssystem. Auch das Anlegen kleiner Grünflächen ist geplant.

 Hintergrund für die Arbeiten war vor allem die unzureichende Entwässerung. Beim Bau des Hofes war damals noch nicht auf sinnvolles Abfließen des Regenwassers geachtet worden, die umstehenden Häuser waren regelmäßig eindringender Feuchtigkeit ausgesetzt, wie Stadtdirektor Uwe Heilmann erklärte. Aus diesem Grund wurden auf dem Gelände neue Gossen und Abläufe angelegt und die Entwässerungsleitungen sortiert.

 Auch der Straßenbelag hatte nach Angaben von Heilmann inzwischen ein Alter von 50 bis 60 Jahren erreicht, was man dem Hof auch deutlich ansah.

 Nachdem die Asphaltdecke aufgebracht worden ist, erhält das Areal noch gekennzeichnete Stellflächen zum Parken sowie kleinere Grünanlagen in Form von Pflanzbeeten.

 Insgesamt fließen in die Gestaltung des Gewerbeparks aktuell rund 470000 Euro. Mit 300000 Euro bildet die Innenhofsanierung den größten Posten. Der Rest wird für Arbeiten an und in den Gebäuden eingesetzt beziehungsweise vorgehalten. Unter anderem musste in die Versandhalle für rund 50000 Euro ein neuer Aufzug eingebaut werden, der inzwischen schon eine Weile in Betrieb ist. Darüber hinaus stehen weiterhin Arbeiten an den freien Räumen des Gewerbeparks an, die für das DRK Hannover zur Nutzung vorgehalten und hergerichtet werden. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg