Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Knifflige Aufgaben im Wasserbecken

Lauenau / Schwimmfest Knifflige Aufgaben im Wasserbecken

Dass man auch unter Wasser lesen und rechnen kann, ein Schlauchboot nur mit Handbewegungen durchs Becken treibt und kleine Könner wie Robben unter einer „Eisscholle“ tauchen können, haben Lauenauer Grundschüler im örtlichen Mineralbad erlebt. Ein Schwimmfest feierte die Albert-Schweitzer-Schule.

Voriger Artikel
Musikalische Gäste im Herbst
Nächster Artikel
Zur Prüfung sind auch Gäste willkommen

Fest in Grundschülerhand war einen Vormittag lang das Lauenauer Mineralbad bei deren Schwimmfest. © nah

Lauenau (nah). Allerdings waren dafür zwei Anläufe nötig: Beim ersten Versuch vor den Sommerferien ließ die Witterung den nassen Spaß nicht zu.
Einmal im Jahr verlangen die Lehrer von der jungen Belegschaft sportliche Leistungen. Leichtathletikfest und Waldjugendspiele wechseln sich mit dem sommerlichen Besuch des Freibads ab. Mut zu Leistungen im kühlen Nass sprach Schulleiter Detlef Jelitto auch den eher wasserscheuen Mädchen und Jungen zu. Die 3 c gefiel mit einem stimmungsvollen “Sonnentanz”.

Auf die jüngeren Schüler warteten knifflige Aufgaben im Nicht-Schwimmerbecken und auf der Liegewiese. Ältere Kinder versuchten sich im „T-Shirt Schwimmen” und beim „Perlen tauchen” im Schwimmer-Bereich. „Das hier ist auf jeden Fall viel besser, als im Klassenraum zu schwitzen”, kommentierte eine aufgeweckte Zweitklässlerin. Stolz wurden am Ende der Veranstaltung die mit einem lächelnden Wal dekorierten Urkunden den anwesenden Eltern gezeigt: „Ich habe alles geschafft.” Auch eine Mutter war froh, dass das Fest zu Ende gehen sollte: Eineinhalb Stunden hatte sie geduldig im nabeltiefen Wasser gestanden, um Hilfestellung zu geben.

Für die allgemeine Sicherheit sorgten neben dem Schwimmmeister drei ausgebildete Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe. Nur die Erstklässler durften aus Aufsichtsgründen noch nicht mit ins Wasser. Sie vergnügten sich auf der vom Schul-Förderverein gestellten, riesigen Hüpfburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg