Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Mehr Platz für Markt und Fete
Schaumburg Rodenberg Lauenau Mehr Platz für Markt und Fete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.10.2013
Die Vorsitzenden der "Lauenauer Runde": Karl-Heinz Bruns (links) und Klaus Kühl Quelle: nah
Anzeige

Von Bernd Althammer

Lauenau. In der Herbstversammlung bat Vorsitzender Klaus Kühl um mehr Unterstützung aus den Mitgliederreihen. Es könne nicht sein, dass „dieselben Helfer bei Auf- und Abbau auch noch den Tresendienst übernehmen“, kommentierte er den Verlauf der jüngsten Fleckenfete. Eine Arbeitsteilung sei notwendig. Zudem müsse das vorwiegend aus Rentnern bestehende „Bauteam“ entlastet werden: „Wir brauchen junge Leute, die anpacken.“ Kühl verwies auf die lokale Männerrunde „Landburschen“, die sich bereits dafür angeboten hätte.

Dem Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember sowie der Fleckenfete 2014 will der Vorstand mehr Platz für Aktionen bieten. Für das adventliche Ereignis in Sägewerk und auf der Plaza lasse sich zusätzlich die Straße „Am Markt“ sperren. Das sorge auch für mehr Verkehrssicherheit der Besucher. Der erste Abend könnte nach Plänen der „Runde“ mit Live-Musik im Sägewerk ausklingen.
Zur Fleckenfete soll die große Showbühne ein weiteres Mal gedreht und in den westlichen Bereich der Marktstraße gesetzt werden. Damit lasse sich die Coppenbrügger Landstraße besser in das Festgeschehen einbinden. Als weiterer Mittelpunkt bleibe das bewährte „Rundteil“ bestehen.

Neue Wege geht der Vorstand mit dem Pfingstbaum: Als „Maibaum“ auf dem Marktplatz wird er den Auftakt des „Tanz in den Mai“ der Feuerwehr markieren. Daneben bleibt die „Runde“ Ausrichter des öffentlichen Neujahrstreffens. „Es soll noch attraktiver werden“, um mehr Besucher anzusprechen, hat sich Kühl vorgenommen.
Ein weiteres Augenmerk legt die „Runde“ auf Sonderveranstaltungen im Sägewerk. Der dafür eingesetzten „Kulturinitiative“ war es zuletzt gelungen, Jochen Busse zu verpflichten. Am 24. Oktober wird Ingolf Lück erwartet. Für das Jahr 2014 haben sich Richard Rogler und Lisa Fitz angekündigt.

Getrübt wird die aktuelle Bilanz durch sinkende Mitgliederzahlen. Bei derzeit 274 Personen, Vereinen und Unternehmen sind bei drei Eintritten 15 Abgänge zu verzeichnen. Der Vorstand sieht darin kein Problem. Neben Geschäftsaufgaben und Ortswechsel handelt es sich dem Vernehmen in den meisten Fällen um säumige Beitragszahler, von denen sich der Verein trennen wollte.

Anzeige