Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Milder Winter hilft der Eishalle

Lauenau Milder Winter hilft der Eishalle

Überaus zufrieden ist der Vorsitzende des Lauenauer Eishallen-Vereins, Heyno Garbe, über den Verlauf der zu Ende gegangenen Saison. Bei den Besucherzahlen konnte eine sechsprozentige Steigerung erzielt werden.

Lauenau. Nach Angaben von Betriebsleiter Günter Krzon wurden rund 35000 Personen registriert. Es sei das zweitbeste Jahr seit Bestehen der Halle gewesen, merkte Krzon an.

 In der Mitgliederversammlung der „Lauenauer Runde“ sah Garbe den „milden Winter“ als größten Helfer an: „Der hat für Zulauf gesorgt.“ Ähnlich wie Freibäder sei auch die Eishalle von der Witterung abhängig – im positiven Sinne: Wenn es draußen mild und regnerisch ist, werde die Sportstätte am besten frequentiert. Schließlich gebe es in Lauenau die einzige Eisfläche unter sicherem Hallendach weit und breit.

 Mit besonderer Freude registrierte Garbe die Aufnahmen eines RTL-Kamerateams für eine Serie des Senders. Bei einer durchschnittlichen Einschaltquote von 3,4 Millionen Zuschauern bei dieser Staffel dürfte die Eishalle einen größeren Bekanntheitsgrad im niedersächsischen und ost-westfälischen Raum erzielt haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg