Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer stirbt auf der A 2

Zwischen Rehren und Lauenau Motorradfahrer stirbt auf der A 2

Auf der A 2 ist am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr ein Motorradfahrer zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau ums Leben gekommen.

Voriger Artikel
Chef-Ermittler: K. ist der Mörder
Nächster Artikel
Ein Indiz weniger im Mordprozess?

Lauenau/Rehren. Wie die Polizei mitteilt, war der 54-Jährige mit seiner Suzuki GSX-R 1000 auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Hannover unterwegs. Etwa fünf Kilometer hinter der Anschlussstelle Rehren prallte er aus bislang unbekannter Ursache auf das Heck eines vor ihm fahrenden Fiat Ducato eines 24-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Motorrad vollständig zerstört und der Kleintransporter erheblich beschädigt. Für den Zweiradfahrer kam jede Hilfe zu spät, ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 10 000 Euro. Während der Unfallaufnahme waren zwei Fahrspuren in Richtung Hannover bis etwa 3 Uhr gesperrt gewesen. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1091888 entgegen.

r, js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg