Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Sturz Tasche entrissen

Lauenau Nach Sturz Tasche entrissen

Mit einem besonders üblen Trick haben Unbekannte in Lauenau einer Frau die Handtasche gestohlen: Sie brachten ihr Opfer erst zu Fall und entrissen ihr dann die Tasche. Dabei nahmen sie Verletzungen der Frau in Kauf. Die Tat ereignete sich bereits am Mittwoch, 31. Mai, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Start mit „Schmetterling“
Nächster Artikel
Benefizkonzert mit vielen Sahnehäubchen

 Einer der Täter griff sich die Handtasche, mit dem Auto fuhren die Diebe davon.

Quelle: Symbolbild göt

LAUENAU. Demnach war eine 53-jährige Frau an jenem Tag um 12.45 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg an der Straße Am Amtsgraben unterwegs. Die Frau befuhr den Weg entgegen der Fahrtrichtung. In Höhe der Fleckendiener-Figur wollte sie den dortigen Zebrastreifen überqueren und fuhr langsam darauf zu. Ein herannahendes Auto beschleunigte jedoch, anstatt vor dem Überweg zum Stehen zu kommen.

Die Frau musste daher eine Vollbremsung machen, stürzte auf den Gehweg und verletzte sich dabei leicht. Der Fahrer des Autos, das den Sturz herbeigeführt hatte, setzte daraufhin zurück und bremste in Höhe der Frau scharf ab. Der Beifahrer sprang aus dem Wagen und griff sich die Handtasche der Frau. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, stieg der Mann zurück ins Auto – die Täter flüchteten unerkannt.

Zeugen und Helfer gesucht

Bei dem Auto handelte es sich um ein rotes Fahrzeug mit Steilheck, möglicherweise ein Minivan, schreibt die Polizei. Der Handtaschendieb wird als groß und schlank mit blonden Haaren beschrieben. Sein Alter wird auf etwa 20 Jahre geschätzt. Der etwa gleichaltrige Fahrer war dunkelhaarig.

Am gleichen Tag meldeten sich zwei andere junge Männer bei der Geschädigten und brachten ihr ihre Geldbörse zurück. Sie erklärten, sie hätten beobachtet, wie diese aus einem fahrenden Auto geworfen worden sei und hätten anhand der darin befindlichen Papiere die 53-Jährige ausfindig gemacht. Mit Ausnahme des Bargeldes in Höhe von 80 Euro bekam die Frau auf diese Weise immerhin ihre gesamten Papiere zurück.

Diese beiden jungen Männer werden nun von der Polizei als Zeugen gesucht, ebenso wie mögliche Augenzeugen, die den Sturz am Zebrastreifen beobachtet haben. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei in Bad Nenndorf unter Telefon (05723) 9461-0 entgegen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg