Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Hilfe mit kleinen Kartons

Lauenau Neue Hilfe mit kleinen Kartons

Gudrun Rettky hat zumindest mittelbar wieder mit Schuhen zu tun. Bis vor einigen Jahren führte sie ein Ladengeschäft für die lederne Fußbekleidung. Schon damals erbat sie regelmäßig in der Vorweihnachtszeit die Kartons zurück - zugunsten einer internationalen Hilfsaktion. Schuhe verkauft sie zwar inzwischen nicht mehr; aber sie stellt sich wieder in den Dienst der guten Sache.

Voriger Artikel
Auf vier Rollen durch die Halle
Nächster Artikel
Adventsstimmung in funkelndem Burggraben

Die ersten Kartons sind schon eingetroffen: Gudrun Rettky.

Quelle: nah

Lauenau (nah).  „Weihnachten im Schuhkarton“ heißt es derzeit an manchen Stellen im Schaumburger Land. Spender sollen die kleinen Boxen der Größe von 30 x 20 x 10 Zentimetern mit kleinen Präsenten packen. Diese sind für Kinder in Osteuropa und Asien bestimmt.

Im Raum Lauenau nimmt die ehemalige Kauffrau die Kartons entgegen. Die Mitarbeiterin im Büro der Kraftfahrzeugwerkstatt Arnold in der Molkereistraße hält dort Prospekte bereit. Oder sie empfiehlt einen Blick im Internet auf www.geschenke-der-hoffnung.de. Dort kann nachge-lesen werden, was in einen mit Geschenkpapier und Gummiband oder Schleife dekorierten Schuh-karton gepackt werden darf: Spielsachen, kleine Hygienearti-kel, Schulbedarf wie Hefte, Mal-bücher, Bleistifte sowie original-verpackte Süßigkeiten (ohne Nüsse oder Füllungen). Auch ein persönlicher Gruß ist erwünscht. Der Karton soll mit einem Hin-weis Junge/Mädchen sowie das mögliche Alter (2-4, 5-9, 10-14 Jahre)versehen sein. Zusammen mit einer Spende von sechs Euro für die Transportkosten können die Päckchen bei der Firma Ar-nold abgegeben werden.

„Unbedingt bis zum 15. Novem-ber“, verlangt Rettky, weil schon am Tag darauf der Sammeltrans-port erfolgt. In früheren Jahren hat sie übrigens stets weit über hundert kleine Boxen weiterge-ben können. Nun ist sie gespannt, wie viele es nach jetzt mehrjähriger Pause sein werden. Nur ein Problem müssen die Spender selbst lösen: „Schuhkartons“, bedauert sie, „habe ich heute leider keine mehr“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg