Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Hinweis im Fall Ines K.

Polizei sucht Zeugen Neuer Hinweis im Fall Ines K.

Es gibt neue Hinweise im Fall des Todes von Ines K. Die Polizei sucht nach einem weiteren Zeugen, der sich nach Aussage eines Befragten am Tattag längere Zeit vor den Geschäftsräumen des Opfers aufgehalten und nach drinnen geschaut hat.

Voriger Artikel
Lauenauer Politiker sammeln Elektronikmüll ein
Nächster Artikel
Nutzer fürs "Düvelhuus" gesucht

Lauenau (kle). Die Tat ereignete sich am Mittwoch, 27. Mai. In den Mittagsstunden wurde die 42-jährige Lauenauerin Ines K. in den Geschäftsräumen der Eheleute K., gelegen am örtlichen Busbahnhof, tot aufgefunden. Über die Todesursache oder darüber, wer sie gefunden hat, schweigt die Staatsanwaltschaft bis heute. Klar ist nur: Die Frau wurde das Opfer eines Gewaltverbrechens.

 Eine Mordkommission der Polizeiinspektion Nienburg/ Schaumburg ermittelt seither in dem Fall – bislang ohne festes Ergebnis. „Für die Ermittlungen könnten die Beobachtungen eines bislang nicht identifizierten Mannes bedeutsam sein“, heißt es nun von der Polizei.

 Einer Zeugenaussage zufolge hat sich am Tattag gegen 11 Uhr ein Mann für einen längeren Zeitpunkt vor dem Ofenbaubetrieb der Eheleute K. aufgehalten und intensiv durch ein Schaufenster in das Ausstellungsgebäude gesehen. Beschrieben wurde der Mann als etwa 50 Jahre alt, auffallend groß und von kräftiger Statur. Er soll mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose bekleidet gewesen sein.

 Die Beamten der Mordkommission bitten diesen Zeugen, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen, damit er zu seinen Beobachtungen befragt werden kann. Selbiges gilt für weitere mögliche Zeugen, die etwas beobachtet haben, das mit dem Tod von Ines K. in Verbindung stehen könnte, die sich bislang aber noch nicht an die Polizei gewandt haben. In begründeten Fällen können Informationen auch vertraulich behandelt werden.

 Hinweise nimmt die Mordkommission unter Telefon (05721) 4004133 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr