Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Neuer Seelsorger stellt sich vor
Schaumburg Rodenberg Lauenau Neuer Seelsorger stellt sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 07.03.2018
Nahe bei den Gläubigen und nicht auf der hohen Kanzel: Pastor Roland Ressmann. Quelle: nah
Anzeige
Lauenau

Der Seelsorger wird am 1. Juli seinen Dienst antreten. Im voll besetzten Gotteshaus schilderte Ressmann seinen bisherigen privaten und beruflichen Lebensweg, der insbesondere durch eine zehnjährige Tätigkeit als Pastor in Namibia geprägt wurde. Seit acht Jahren betreut er die Pfarrstelle in Lüthorst im Solling. Im dortigen Pfarrhaus lebte für viele Jahre auch der aus Schaumburg stammende Dichter Wilhelm Busch.

Bezug zur Region

Nicht nur hierdurch hat Ressmann einen Bezug zur Region. Da er in Barsinghausen aufgewachsen sei, „sind mir alle Ortschaften hier sehr vertraut“. Deshalb sei er „doch sehr bewegt“, nun wieder an die Stätte seiner Kindheit zurückzukehren – gemeinsam mit der aus Springe stammenden Ehefrau Carola und Dackel Kasper. Die drei erwachsenen Kinder gehen inzwischen eigene persönliche und berufliche Wege.

In seiner Predigt am Sonntag Okuli („Augen“) nahm der 50-Jährige Bezug auf Brillen als Ausgleich zu nachlassender Sehschärfe. So seien die Kirchen in Lauenau, Hülsede und Messenkamp gewissermaßen „Optikerfilialen“, die den Blick wieder klären sollen für Frieden, Gerechtigkeit, Versöhnung und den weiteren Begriffen, die Christsein bedeuten. Dieser klare Blick sei nötig für den gegenseitigen Halt, mit dem „wir als Gemeinde aufbrechen“.

Pastor wirbt für Wahl

Mit Nachdruck warb Ressmann für eine hohe Beteiligung bei der Kirchenvorstandswahl am kommenden Sonntag, auch weil das neue Gremium gemeinsam mit ihm den Weg gehen werde. Dass der Pastor neue Impulse auf der seit dem vergangenen Sommer vakanten Pfarrstelle setzen wird, war nicht zu übersehen.

Zur Erinnerung an drei kürzlich verstorbene Gemeindeglieder entzündete er Kerzen am Altar und ließ ein vom bekannten Kirchenmusiker Peter Janssens stammendes Lied verteilen. Eine andere Melodie hatte er angesichts der neuen Zukunft für sich und die hiesigen Gemeinden offenbar bewusst ausgewählt: „Vertraut den neuen Wegen.“ nah

Anzeige