Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nutzer fürs "Düvelhuus" gesucht

Wer will den „Treffpunkt für alle“? Nutzer fürs "Düvelhuus" gesucht

Was bringen die schönsten Pläne und kreativsten Ideen, wenn kein Raum da ist, um sie umzusetzen? Das „Düvelhuus“ in Lauenau könnte nach den Vorstellungen des Jugend- und Kulturforums Lauenau genau ein solcher Ort sein, wo Theatergruppen, Bands, Workshopleiter, Spielgruppen und viele mehr die Gelegenheit bekommen, zu proben, zu arbeiten, zu spielen oder sich einfach nur zu treffen.

Voriger Artikel
Neuer Hinweis im Fall Ines K.
Nächster Artikel
Grundschüler kochen im Forsthaus

Die Mitglieder der Band „–20 Grad“, Justin (links), Anina (von rechts) und Niklas nutzen das Düvelhuus zum Proben. Während die drei gerade auf der Suche nach einem Bassisten und einem Schlagzeuger sind, suchen Norbert Bruhne, Eckart Hermann, Claudia Wille und Ulrike Fromm-Ebeling vom Kulturforum nach weiteren Nutzern für das Düvelhuus. kle

Lauenau. Ob der Bedarf für solch einen vielseitig nutzbaren Platz in Lauenau besteht, einen „Treffpunkt für alle“, möchte der Verein derzeit ermitteln. Dazu hat Norbert Bruhne, stellvertretender Vorsitzender, einen umfangreichen Flyer erarbeitet, in denen die Bürger über den aktuellen Stand der Dinge und die Pläne des Vereins informiert werden: Dass die Räume derzeit vornehmlich von Musikern verwendet werden, das Düvelhaus aber Potential für noch vieles mehr bietet.

In dem Flugblatt wird unter anderem gefragt, wer die Forderung nach einem Haus für alle Generationen teilt und wer sich selbst aktiv einbringen möchte, wer vielleicht sogar selbst ein Projekt in Aussicht hat und die Räume des Düvelhauses selbst nutzen möchte. Für den Fall, dass ausreichender Bedarf an einem Mehrgenerationenhaus besteht, hat vor einiger Zeit auch der Jugend- und Kulturausschuss eine Unterstützung des Projekts befürwortet (wir berichteten). Und die Unterstützung des Rates wäre für den Verein von großer Bedeutung, denn momentan sind noch nicht alle Räume des Düvelhauses nutzbar und müssten erst saniert werden.
Leider seien bei der Verteil-Aktion nicht alle Häuser in Lauenau berücksichtigt worden, bedauert Bruhne. Aus diesem Grund steht der Flyer im Internet unter www.gruene-initiative-so.de zum Download bereit.
Wer an der Befragung teilnehmen möchte, kann das ausgefüllte Flugblatt bis zum 19. Juli in den Briefkasten der logopädischen Praxis Fromm-Ebeling, Coppenbrügger Landstraße 10, einwerfen oder sich per E-Mail bruhne@flesch-verlag.de wenden. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg