Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rätselraten bei der „Runde“

Lauenau / Wirtschaftsschau Rätselraten bei der „Runde“

Mit einem eigenen Stand und mit einem Unterhaltungsprogramm will sich die „Lauenauer Runde“ an der bevorstehenden Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg beteiligen. Einige Angebote erfolgen in Absprache mit dem Rodenberger Gewerbeverein.

Voriger Artikel
„Keine ist zu alt zum Singen“
Nächster Artikel
Schützenjugend erobert die Bowlingbahn

Wirtschaftsschau mit Unterhaltung: Auch in diesem Jahr will die „Lauenauer Runde“ für ein Bühnenprogramm sorgen.

Quelle: Foto: nah

Lauenau (nah). Besonders stolz ist die Gemeinschaft, an allen drei Tagen eine Kinderbetreuung vorhalten zu können: „Eltern sollen sich in Ruhe auf der Schau umsehen oder intensive Gespräche führen können“, begründet Vorsitzender Karsten Sucker das Engagement. Kleine Besucher dürfen sich zudem auf ein Kasperletheater freuen. Am Stand der „Runde“ selbst ist Rätselraten erwünscht: Die Fragen drehen sich diesmal um die von ihr seit über 25 Jahren herausgegebene „Lauenauer Rundschau“.

Auf der Bühne im „Sägewerk“ sind ferner Modenschau und Tanzvorführungen vorgesehen. Die Polizei Bad Nenndorf, zwei Friseurbetriebe sowie weitere Unternehmen wollen sich ebenfalls präsentieren. Auch eine musikalische Darbietung ist geplant. Doch für alle Vorhaben gelte, dass Beratungs- und Verkaufsverhandlungen an den Ständen dadurch nicht gestört werden.

Samtgemeindebürgermeister Uwe Heilmann berichtete der Versammlung, dass die Verwaltung zufrieden sei über das große Interesse und die schnelle Vergabe der Standplätze. „Die Samtgemeinde traut sich so eine Messe zu und subventioniert sie auch mit 20000 Euro“, betonte er. „In der Nachbarschaft klappt das offenbar nicht“, kommentierte er eine inzwischen abgesagte ähnliche große Veranstaltung für Bad Nenndorf.

Lauenaus Bürgermeister Heinz Laufmöller zeigte sich zuversichtlich, dass das innerörtliche Stellflächenangebot ausreiche. „Volle Parkplätze sind aber auch ein gutes Zeichen“, warb er um Nachsicht, „sie sind ein Beweis für großes Besucherinteresse“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg